1 x 1 Bronzeauszeichnung von Ali-kr

Mainstream-Paradoxon

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Mainstream-Paradoxon ist der unlösbare Widerspruch, der die Problematik von Menschen zu lösen versucht,
welche sich einem Mainstream widersetzen, den Individualismus vorziehen, und somit selbst Mainstream sind, da sie versuchen den Mainstream zu vermeiden.

Der Mainstream, oder auch Massengeschmack, bezeichnet ein Stilgefühl einer großen Gemeinschaft über einen relativ kurzen Zeitraum.
Im 21. Jahrhundert hat sich dieser Begriff durch Anhänger des Starbucks Coffee, Apple-Benutzer oder Casting-Shows wie GNTM oder Popstars geprägt.

Zum Eigentlichen

In den letzen Jahren haben sich Gruppen von der großen, grauen Mainstream-Masse abgespalten. Diese wollten komplett anders dargestellt und angesehen werden, um etwas ganz besonderes zu sein. Sie wollten INDIVIDUELL sein.
Leider hat sich mit dieser Anti-Alles-Bewegung ein neuer Mainstream gebildet.
Da viele Kids diese INDIVIDUELLE Anti-Mainstream-Masche den INDIVIDUELLEN nachgemacht haben, ist der eigentliche Mainstream nun nicht mehr Mainstream, sondern Anti-Mainstream.
Es wurde, sozusagen, ein neuer Mainstream kreiert, in welchem es ganz wichtig ist, INDIVIDUELL zu sein.
Somit ist das neue Anti-Mainstream das Original-Mainstream, was wiederum den allerersten INDIVIDUELLEN Anti-Mainstreamer zuwider ist, da diese nicht Mainstream sein wollten, es aber nun sind.

Mathematische Gleichung, zur Verdeutlichung des Widerspruches

  1. Mainstream = Massengeschmack ≠ Anti-Mainstream
  2. Anti-Mainstream = INDIVIDUALISMUS ≠ Mainstream
  3. Häufung an INDIVIDUALISMUS = Mainstream = Massengeschmack ≠ Anti-Mainstream
  4. Anti-Mainstream = INDIVIDUALISMUS ≠ Mainstream
  5. Häufung an INDIVIDUALISMUS = Mainstream = Massengeschmack ≠ Anti-Mainstream
  6. Womit wir wieder beim Anfang wären . . .

Anderes Beispiel

  1. Mainstream:↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓
  2. einer möchte INDIVIDUELL sein = Anti-Mainstream: ↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓
  3. viel machen es ihm nach = Häufung an INDIVIDUALISMUS: ↓↓↓↓↓↓↓↓
    1. aus INDIVIDUALISMUS wird Mainstream: ↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓
  4. einer möchte INDIVIDUELL sein = Anti-Mainstream: ↓↓↓↓↓↓↓↓↓↓
  5. viel machen es ihm nach = Häufung an INDIVIDUALISMUS ↑↑↑↑↓↓↑↑
    1. aus INDIVIDUALISMUS wird Mainstream: ↑↑↑↑↑↑↑↑↑↑↑
  6. Womit wir wieder beim Anfang wären . . . ↑↑↑↑↑↑↑↑↑↑↑