Lotus Notes

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lotus Notes, (der die das) bezeichnet ein besitzergreifendes E-Mail Programm, das keine weitere Softwareaktivität neben sich zulässt. Wer regelmäßig damit arbeiten muss, der startet LN und geht dann erst mal wieder zwei Stunden nach Hause.

Allgemein

Jeder, der es kennt, weiß, was man früher mit MS alleine ertragen musste, doch noch schlimmer geht. Eine Integration ins Betriebssystem erfolgt nur auf Pixelebene, sodass man keine Texte kopieren kann. Lotus Notes muss von Programmierern erstellt worden sein, denen selbst das Anziehen der Hose mit der Kneifzange noch zu einfach erschien. Man vermutet, dass der ursprüngliche Arbeitsname während der Entwicklung "Locus codes" gewesen sein soll, aber das wäre ja blasphemisch. Oft wird das Programm auch als "Lokus Jokes" bezeichnet.
Weiterhin erhebt Lotus Notes in fanatischer und teilweise sehr religiöser Weise den Anspruch auf die Herrschaft über den PC. Dies wird deutlich in den "Zehn Geboten", welche von Lotus Notes in die tiefsten Tiefen des PC's verankert.

Die 10 Lotus Notes-Gebote

  1. Gebot "Ich bin Notes, Dein E-Mail Client. Du sollst kein anderes Programm haben neben mir. Du sollst meine Oberfläche nicht verändern und kein Gleichnis mit Outlook herstellen. Weder im Programmmenü, noch in der Taskleiste."
  2. Gebot "Du sollst den Namen des E-Mail clients nicht missbrauchen, denn Notes wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mit Outlock verwechselt."
  3. Gebot "Du sollst den Tag meiner Programmierung heiligen."
  4. Gebot "Du sollst Iris Associates und IBM ehren, auf das es Dir wohlergehe, solange Du E-Mail verschickst."
  5. Gebot "Du sollst mich nicht deinstallieren."
  6. Gebot "Du sollst nicht Microsoft benutzen."
  7. Gebot "Du sollst meine Seriennummer nicht stehlen, sondern mich kaufen."
  8. Gebot "Du sollst nicht falsch Zeugnis reden, wider meinen Datenbanken."
  9. Gebot "Du sollst nicht begehren Deines nächsten Client."
  10. Gebot "Du sollst nicht Threads nutzen wollen, denn die sind böse."