Lost Angeles

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lost Angeles Boroughs
Lost Angeles in Teletubbyland
Tankstelle in Soho
Ein Vorort

"Lost Angeles" (nicht zu verwechseln mit Los Angeles) ist eine Großstadt im US-Bundesstaat Teletubbyland. Sie hat 13.000.000 Einwohner und ist damit die größte Stadt des Staates - allerdings nicht die Hauptstadt, das ist Sacrilegio. Lost Angeles kürzt sich auch L.A ab - nicht LA oder L. A., damit es zumindest beim Schreiben nicht mit Los Angeles verwechselt wird.

Boroughs

Die Metropole Lost Angeles besteht aus sechs Bezirken (engl. boroughs). Die da wären:

Bollywood

Filmmetropole und sonst nichts. Für einen Normalsterblichen nicht gerade empfehlenswert. mit 1.000.000 Einwohnern das kleinste und unansehnlichste Viertel der Stadt Lost Angeles. Hier wohnen auch sämtliche Verkehrspolizisten (die [zensiert], die sich an den Pacific Coast Highway stellen und jeden anhalten, der 106 km/h oder schneller fährt).

Noho

North Hohlbirn, ein Viertel voller Fanatiker aus England, die aus ihrer Heimat vertrieben wurden, weil sie sich weigerten zu Hause Sex zu haben. Bisher hatten sie immer Dixiklos vorgezogen. In Noho leben 2.000.000 Typen dieser Sorte - und sie haben sich nicht auch nur ansatzweise gebessert. Im Gegenteil: Noho ist eine Art zweites Rotlichtviertel (jedoch wesentlich kleiner als Soho).

Soho

South Hohlbirn, noch ein Viertel, in dem unter anderem Fanatiker aus England leben. Soho wird als das eigentliche Rotlichtviertel der Stadt Lost Angeles angesehen, da es 3.000.000 Einwohner hat, die von morgens bis abends mit ihren Partnern in der Koje oder wahlweise auf der Couch liegen, um einander den Trank der Liebe, dessen Konsistenz bis heute unbekannt ist, in die Genitalien zu leiten. Die Einwohner dieses Stadtteils haben auf Grundlage dieser Freizeitaktivität den holländischen Kautschuk für WALL-E hergestellt.

Down Town

Getrennt geschrieben, weil sie so heruntergekommen ist. Selbst die Büros sind eigentlich größtenteils unnutzbar, obwohl dort mehr Büros stehen als in irgendeiner anderen Downtown in Amerika. Down Town Lost Angeles hat 2.000.000 Einwohner und ist flächenmässig wegen der Bürohäuser der größte Borough.

Santa Veronica

Santa Veronica (auch oft Santa Revolución genannt; der Spitzname ist auf den Krieg mit Mexiko 1845 zurückzuführen) ist mit 4.000.000 Einwohnern der größte Stadtteil von Lost Angeles. Das Städtchen war bis 1890, als Lost Angeles gebaut wurde, unabhängig, bis den Einwohnern das Heroin ausging - Santa Veronica hatte damals noch keine H-Scene. Inzwischen ist das aber geändert worden.

Coloneia

Coloneia besitzt ganze 2.000.000 Einwohner, aber keine Bürohäuser, weshalb deser Bezirk wesentlich kleiner ist als Down Town. Der Ort ist die Partymeile (in Anlehnung an Köln; Ausgesprochen: kolonäja) von Lost Angeles. Nur das Rotlichtviertel wurde 1990 verriegelt und verrammelt, da die US-Regierung der Ansicht war, Lost Angeles hätte zu viele Bordells. Alfred Hitchcock, Regisseur und Autor, gab dazu seinen Kommentar ab - als er schon tot war: »Ausgerechnet Coloneia?! Fahrt mal nach Soho! Wenn ihr das mal gesehen habt, denkt ihr nicht mehr, Coloneia sorge insgesamt in L.A für zu viele Besuche im P***! Aber das tut ihr ja eh nicht! Weil ihr selbstgerechte [zensiert] [zensiert] [zensiert] seid! Ihr Schweine! Ihr verf[zensiert] [zensiert] [zensiert] Diese berühmten Worte des großen Hitchcock wurden auch im Kinderfunk ausgestrahlt.

In der Umgebung befinden sich noch weitere Ortschaften, die zu Lost Angeles gehören; die sind aber von größtmöglicher Irrelevanz.

Geschichte

  • 01. April 1890: Die Stadt wurde geplant.
  • 02. April 1890: Die Stadt wurde gebaut.
  • 03. April 1890: Die Stadt war fertig.
  • 01. bis 03. April 1990: 100-jähriges Jubiläum.
  • 31. Juli 2008: Im Internet tauchen erstmals Information über Lost Angeles auf.

Berühmte Personen aus Lost Angeles

Siehe auch