Logikwölkchen

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Logikwölkchen, auch Logikwolken genannt, ist ein recht seltenes Wetterphänomen, das meist nur auftritt, wenn ein Denkerhochdruckgebiet sich am Horizont eines Denkers bildet. Logikwolken bringen oft Erkenntnisschauer, die häufiger in Klassenräumen diverser Schulen auftreten.

Merkmale

Logikwolke denkt irgendwelchen Unsinn

Logikwölkchen sind für einen Hauptschüler schwer zu erkennnen, da es diesen an Umgang mit der Logik selbst mangelt. Das geübte Auge jedoch, erkennt sie an ihren einleuchtenen/erleuchtenen Aussehen und an den Blitzen der Erleuchtung, sowie diverser Erkenntnisschauer.

Teilmengen der Logikwölkchen

Eine Logikwolke kann vielerlei Theorien, Erkenntnisse und Wissen beinhalten ein Beispiel: eine relativ kleine oder relativ grosse Logikwolke beinhaltet meist die Relativitätstheorie. Es gibt Gerüchte über Wolken die Einsichten über das Denken der Frau beinhalten, viele sind untersucht und als leer identifiziert worden. Experten forschen nun, ob dies wahrhafte Rückschlüsse auf das Denken der Frau zulässt. Es gibt noch viele weitere Beispiele für mögliche Inhalte dieser Wolken...

Feinde der Wolke

Der Hauptfeind dieses Phänomens ist nicht die Klimaerwärmung, sondern vorrangig das Fernsehen, durch die allgemeine Abtrainierung des Denkens kommt es stetig zu weniger Wolkenbildung.

Waffen der Wolke

Der sogenannte schlag beim Scheißen trifft einen meist, wenn man auf dem Lokus zuviel Gedankengut an sinnlose Themen gewidmet hat. Der Schlag selbst besteht aus einer herrab fallenden Logikwolke auf den Hinterkopf.