Logarhythmus

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Logarhythmus ist eine Zusammensetzung aus der Abkürzung LOGA (Leicht Ohne Große Anstrenung) und Rhythmus.

Der Logarhythmus wurde vom bekannten Komponisten Johann Sebastian Bach erfunden. Er wollte es auch Menschen, die kein Rhythmusgefühl besaßen, ermöglichen, sich dem Tanze hinzugeben, ohne dabei wie der letzte Depp auszusehen.

In Hessen, wo es auch Bäche gibt, wurde aus LOGA mit der Zeit „logga“ (hessisch für „locker“) und somit aus Logarhythmus der Loggarhythmus, also der lockere Rhythmus. In der Bedeutung unterscheiden sich die beiden Begriffe also nicht.

Der Logarhythmus bestand aus einigen tiefen Basstönen in stetig gleichbleibendem Rhythmus. Der Logarhythmus war damit der Vorläufer der heutigen Disco-Musik.