Live Earth

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Live Earth, das sinnigste Konzert ever?

Live Earth ist ein großes weltweites Konzert, welches von dem Kapitalisten Al Gore organisiert wurde.

Ziel

Das Ziel dieses gigantischen Konzertes ist es die Menschen auf die globale Erderwärmung aufmerksam zu machen und Kohlendioxid schlecht zu reden. Dabei treten Künstler auf, die einem sagen, dass man den Fernseher bitte abschalten solle, damit man Strom spart. Aber sie bedenken dabei anscheinend nicht, dass man dann das Konzert nicht mehr mitverfolgen kann. Das Ziel ist also kurz gefasst, die Bevölkerung auf ihr Handeln aufmerksam zu machen und die Erde zu retten.

Die Wahrheit

In Wirklichkeit ist aber das Live Earth Konzert der schlimmste CO2 Produzent, den es je gab. Man bedenke, dass es weltweit ausgestrahlt wurde und dadurch Milliarden von Menschen ihren Fernseher unnützigerweise betreiben mussten. Dann ist da natürlich noch der ganze Aufwand der betrieben wurde, Werbung die unnötig war, eine riesige Bühne, die ohne Sparlampen betrieben wure und jede Menge Menschen die Müll in der Welt verteilten.
Aber es geht noch schlimmer, jeder Besucher musste 55€ Eintritt zahlen und hat dafür nur ein Bändchen bekommen, welches natürlich auch total unnütz war. Man bedenke vorallem, dass mit den Bändchen auch wieder CO2 entstanden ist und dass sie in China hergestellt wurden. Dabei wurde natürlich doppelt oder sogar dreifach CO2 produziert, weil sie ja auch noch transportiert werden mussten. Aber das aller, aller Schlimmste ist, dass bei Produktion der Bändchen tausende von armen Chinesen ihr leben lassen mussten.
Zu guter letzt sollte man erwähnen, dass am Ende sogar noch ein Terrorist auftrat, der sich ehemals als Cat Stevens tarnte.

Falls sie also das Live Earth-Konzert gesehen haben sollten, schämen sie sich, sie böser, böser Umweltverschmutzer!-das war natürlich sehr ernst.