Limette

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stub Baumstumpf.svg Der Artikel ist im Ansatz gut, jedoch zu kurz!Eingestellt am 15.02.2015

Und nun? Gute Frage. Wie wäre es, wenn du den Artikel einfach ausweitest? Ja, du da vor dem Bildschirm, genau du! Tu es einfach. Bist du schließlich mit dem Ergebnis zufrieden, entferne abschließend den Stubanschlag (also das {{Stub|20xx/xx/xx|Bla}}) und die Sache hat sich erledigt.
Ergänzungsvorschläge: Bisher eine nette Einleitung mit vielen weiterverfolgbaren Ansätzen: Vertrieb, Verzehr, Biographie... da lässt sich einiges draus machen.

Die Limette ist ein ganz besonderes Geschöpf. Eigentlich kommt sie aus wärmeren Gefilden, wie zum Beispiel aus dem Iran oder dem Land der Zitronenschüttler, wo sie politisch verfolgt wird. Sie hat also einen Migrationshintergrund und mag gerne lange Mäntel, sonst wird es dieser kleinen grünlichen Frucht im Winter zu kalt. Außerdem ist sie ein kleiner Pampelmusenkönig und tanzt sehr gerne zu spanischer Gitarrenmusik. Wenn ihr heiß ist, badet sie am liebsten in Zuckerrohrschnaps mit zerstoßenem Eis.

Leider sind Limetten von skrupellosen Menschen bedroht, die sie nur zum Spaß zerteilen und zerdrücken. Diese Barbaren verzehren die armen Geschöpfe dann mitsamt dem Badewasser, ohne Hunger oder Durst zu verspüren – nur zum Vergnügen. Einfach ekelhaft!

Die Limette ist die exotische Schwippschwägerin unserer heimischen Zitrone. Ins Auge geträufelt entfaltet sie das gleiche Wirkungsspektrum wie die gemeine Zitrone.