Lexikon

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier einige ältere Exemplare dieser ach so schlauen Bücher, deren Wissen aber ganz anscheinend noch nicht einmal für selbstständige Bewegungen ausreicht!

Ein Lexikon ist ein literarisches Meisterwerk, das von geistigen Tieffliegern entwickelt wurde, um die restliche Bevölkerung auf die gleiche geistige Ebene zu bringen, auf der die Entwickler herumwandern. Der Plural von "Lexikon" ist überraschenderweise das Wort "Lexika", was aus dem Lateinischen übersetzt so viel wie "mehrere Lexikonne" bedeutet. Auch wurde das Wort Lexikon in der alten Rechtschreibung "Lecksikon" geschrieben. Dies führte jedoch dazu, dass Kinder dachten, dass man das Buch ablecken könnte.
Will man eine allgemein gültige und für jedermann verständliche Erläuterung für ein Lexikon, lässt sich am besten sagen, dass es einfach eine gefälschte schriftliche Ausgabe Stupidedia für arme Leute ist, die zu wenig Geld für eine Internetverbindung haben oder - wie so oft - zu dumm dafür sind.

Geschichte des Lexikons

Das Lexikon wurde bereits vor der Geburt von Jesus Christoph entwickelt. Die wahre Bedeutung des Lexikons wurde schon nach kurzer Zeit erkannt und es wurde von der USK mit dem Stempel "Ab 18 Jahren" gekennzeichnet. Um den geheimen Plan der geistigen Tiefflieger weiter ausführen zu können, wurde das Lexikon getarnt durch einen anderen Namen unters Volk gemischt.
Es folgt eine Auswahl der bekanntesten Namen.

Inhalt

Es gibt zwei Arten von Lexika. Das Wörterbuch und das Lexikon, das mit allem möglichen in der Welt zu tun hat. Diese wurden zu zwei verschiedenen Zwecken entwickelt.
Das Lexikon, das mit der Welt zu tun hat, soll den Leser bzw. das Opfer mit unzähligen Fremdwörtern verwirren, um somit das Nachschlagen in einem Wörterbuch zu erzwingen. Hier schlägt das Wörterbuch zu. Die Erklärungen darin sind so komplex und kompliziert, dass der Leser, bzw. in diesem Fall das Opfer, noch weniger von dem, was er nachschlagen wollte, versteht und völlig verblödet oder im schlimmsten Fall anfängt, Hip-Hop zu hören.

Folgen

Bereits Kinder kommen schon in den jüngsten Jahren mit einem Lexikon in Kontakt, was schwerwiegende Folgen haben kann. Es ist bereits bekannt, dass Kinder die in einem sehr jungen Alter mit einem Lexikon in Kontakt gekommen sind, angefangen haben zu studieren... und jetzt Rechtsanwälte, Ärzte oder Lehrer geworden sind. Längst ist allgemein akzeptiert, dass das so nicht weiter gehen kann und darf!

Gegenmaßnahmen

Viele Organisationen, setzen sich heute für die Verbannung von Lexika ein. Leider konnten diese Organisationen bis heute keine Verbannung der Lexika aus unserer Gesellschaft durchsetzen. Allerdings gibt es einige Unternehmen, welche bereits teilweise einen Erfolg verbuchen können. So gibt es jeden Tag Millionen Menschen die auf die Datenbanken von Wikipedia zugreifen. Dabei ist den meisten von ihnen nicht bekannt, dass der einzige Sinn und Zweck dieser Seite der ist, den guten Ruf von Stupidedia auszunutzen und mithilfe von fälschlichen Informationen Propaganda zu verbreiten.

Links