Spiegelwelten:Leopold der Leberkranke

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Leopold der Leberkranke)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leopold der Leberkranke (22.2.853-23.6.907), Mitbegründer und erster König des Vereinigten Königreichs Wanne-Eickel.

Leopold auf einem zeitgenössischen Holzschnitt von 897

Jugend

Leopold der Leberkranke kam im Jahre 853 bei einer Unterwhiskeygeburt im Herzogtum Crange zur Welt. Sein Vater, Kalle von Crange, Herzog von ebend jenem Herzogtum im Norden des heutigen Wanne-Eickel, regierte bereits seit 20 Jahren, ohne irgendwelche Anstrengungen unternommen zu haben, seinen Thron je zu verlassen oder irgendetwas mit der Gesetzgebung oder Führung seines Volkes zu tun zu haben. Er saß den ganzen Tag nur da und schüttete Alkohol in sich rein. Der junge Leopold, Kalles rechtmäßiger Nachfolger war sehr angetan von dieser Art des Regierens und beschloss, es später genauso zu machen.


Thronbesteigung

Kalle von Crange starb 877 an einer Alkoholvergiftung und somit bestieg der 24 Jährige Leopold den Thron. Er führte die Arbeit seines Vorgängers rigoros weiter. Als erste Amtshandlung ließ er am 25.August 877 den Weinkeller öffnen. Dies sollte dann für die nächsten 20 Jahre die letzte Amtshandlung sein.


Gründung des Vereinigten Königreichs Wanne-Eickel

Über die Jahre hinweg bemühte sich Leopold, die Beziehungen zu seinen Nachbarn zu verbessern, indem er regelmäßig zu Festen lud, die dafür sorgten, dass die Herzöge der umliegenden Reiche zu besoffen waren, um Crange den Krieg zu erklären. So lud er auch am 20.7.906 zu einem Gelage, an dem sich die Herzöge von Wanne, Eickel, Röhlinghausen, Holsterhausen und dem späteren Unser Fritz beteiligten. Während dieses feuchtfröhlichen Abends schrie Leopold irgendwann in den Raum, wenn man sich doch so gut verstehe, könne man sich doch gleich zusammenschließen und ein unabhängiges Reich gründen. Wider aller Erwartungen stimmten die anderen Herzöge zu und es wurde bald das Vereinigte Königreich Wanne-Eickel gegründet.

Am 11.8.906 trafen sich die Herzöge erneut, um den König des neugegründeten Reiches zu ermitteln. Sie einigten sich zur Königsfindung auf einen feierlichen Zielpinkelwettbewerb. Leopold der Leberkranke hatte zuvor zwei Kisten Schnaps geleert und ordentlich Druck auf der Blase, sodass er den Wettbewerb problemlos für sich entscheiden konnte. Damit wurde Leopold der Leberkranke der erste König von Wanne-Eickel.

Tod und Nachwerk

Bereits seit 884 litt Leopold unter einer Fehlfunktion der Leber, eine Folge seines Übermäßigen Alkoholkonsums, die ihm seinen Beinamen einbrachte. Während seiner Amtszeit als König war Leopold bereits schwer von seiner Krankheit gezeichnet. Leopold starb am 23.Juni 907 an einer Leberzirrose und wurde in der Königsgrube, im Süden des südlichsten Teiles von Wanne-Eickel, Röhlinghausen, in einem mit Fusel gefüllten Sarg beerdigt.

Zu Ehren des Leopolds des Leberkranken fürhten seine Nachfolger die Bierokratische Monarchie ein, die die Würde des verstobenden Königs und dessen Liebe zum Alkohol für immer repräsentieren soll. Das System gilt bis heute.

Bereits kurz nach seinem Tod planten die Bewohner seines Reiches ein großes Denkmal, das heutige Imperator. Auf Grund einiger dubioser Zwischenfälle ist dieses jedoch bis heute nicht fertiggestellt worden.


Geschrieben von:

Die Stupidedia ist ein Wiki – Artikel können nach der Veröffentlichung prinzipiell von jedem weiterbearbeitet werden. Für eine vollständige Liste aller Bearbeitungen siehe bitte die Versionsgeschichte.

Die Elektrische Orange • weitere Artikel von Die Elektrische Orange •
Mitmachen?

Du willst deine eigenen Texte verfassen? Anmelden & Mitmachen!