LOSGC

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Meister Marilyn

Die LOSGC (League of Supernatural Gothic Celebrities) ist eine internationale Vereinigung die es sich zur Aufgabe gemacht hat die Welt von ihrer Idee der "Schwarzen Romantik" zu überzeugen. Die berühmtesten Mitglieder sind Marilyn Manson, Till Lindemann und Criss Angel.

Philosophie

Die Philosophie der Organisation lässt sich vereinfacht auf drei wesentliche Grundbestandteile einschränken:

  • Grundsätzliche Kritik an allem, was der Staat und der sogenannte "Normalo-Mensch" tut.
  • Melancholische Grundhaltung und die nie offen ausgesprochene, jedoch immer spürbare Überzeugung, etwas Besonderes zu sein und das Bevorzugen der schwarzen Farbe in jeglicher Hinsicht.
  • Weiterhin wird düstere Rockmusik gehört oder produziert, dominant (oder sensibel) aufgetreten und immer wieder betont, dass man sich mit den gängigen moralischen Werten nicht anfreuden kann. Atheismus ist immer wieder zu beobachten, außerdem ein geradezu zwanghafter Versuch individuell, tiefgründig und sensibel für das Übel dieser Welt zu sein.

Alles in allem, ob sie es zugeben oder nicht, sie halten sich für die besseren Menschen. Die folgenden drei Abschnitte sind aus dem Heiligen Buch der LOSGC entnommen und zeigen wie sie versuchen Anhänger für sich zu gewinnen.

Die Welt ist schlecht

Ja. Das ist sie. Und wie. Wir sollten mal genauer hinsehen. Durch unseren Spaß und Geselligkeit ist unser Blick getrübt. Wir Herdentiere, ja wir sind nichts weiter als Tiere. Wenn wir nur mal genauer hinsehen würden. Dann würden wir auch mal sehen, wie schlecht die Welt ist und uns natürlich auch schlecht fühlen. Das ist ja wohl das Mindeste.
Psychologisch betrachtet könnte man leicht sagen: Die haben den Schuss nicht gehört. Marilyn Manson sagte dazu treffend "Ich glaube nicht an die Psychatrie." (richtig gewesen wäre Psychologie, aber das wirkt so natürlich viel polarisierender). Da wir nun wissen, wie schlecht die Welt ist und unser eingeschränktes logisches Wissen uns nicht weiterhilft, können wir nun die nächste Sprosse auf der Leiter der Erkenntnis erklimmen.


Wir sind schlecht

Wir sind schlecht. Ich bin schlecht. Du bist schlecht. Wir alle sind schlecht. Fühlt euch gefälligst schlecht. Seid nicht gesellig. Stoppt die Kommunikation und behandelt euch so, wie ihr seid: Schlecht. Hört auf mit der Liebe und dem zärtlichen Sex. Macht es wie Marilyn. Seid gefälligst vernünftig, trinkt Absinth, vernebelt eure Sinne und entflieht der Realität, denn ihr seid so schlau und erkennt, dass die Realität schlecht ist. Ihr habt ja keine Wahl. Verdunkelt eure Zimmer, damit ihr ja nichts seht. Stellt eure Regale voll mit Literatur, die eure Ansichten widerspiegelt und kreiert ja eine idividuelle Persönlichkeit. Ihr seid etwas Besseres. Nur ihr seid wichtig. So werdet ihr glücklich. Der Punkt, dass das vielleicht Unsinn sein könnte schlagt euch besser aus dem Kopf, so etwas sagen Normalos. Und ihr seid doch keine Normalos, oder? Wenn ihr Normalos wärt hättet ihr doch Pflichten. Besondere Menschen haben doch keine Pflichten. Ihr könnt mehr.

Der Staat

Der tiefgründige Criss

Der Staat macht vieles falsch. Macht nicht den Fehler, zu sagen, er mache alles falsch. Das klingt zu plakativ. Ihr müsst Intelligenz andeuten, nicht zu sagen "lernen". Konzentriert euch nur zum Teil auf Inhalte, den Rest besorgt euer Ego. Das Staat ist eine Maschine, wie geschaffen dafür, sich über sie zu beschweren. Diese gierigen, falschen Politiker, erfüllen stumpfsinnig ihre Pflichten, sie ARBEITEN. Das ist unglaublich, ihr müsst sie davon überzeugen, dass sie es nicht richtig machen. Sie machen es erst richtig, wenn sie es genauso machen wie ihr. Narzissmus ist bloß eine Erfindung der Psychologen, die euch sagen wollen, wer ihr seid. Das könnt doch nur ihr, oder? Und wenn euch ein Psychologe versichert, er möchte dir nicht sagen, wer du bist, sondern dir nur helfen, glücklich zu werden, dann lügt er selbstverständlich. Tut alles um die Meinungen anderer zu widerlegen. So folgt ein glückliches, aggressionsfreies Leben. Viva la Revolution!

Rauchen

In der LOSGC sollte geraucht werden. Es ist jedoch keine Pflicht.

Auftreten

Tiefgründigkeit wird in der LOSGC hoch geschätzt. Es ist sehr wichtig, tiefgründig zu wirken, dass heißt durch geschickte non-verbale Kommunikation seine Umwelt zu parodieren, zurückhaltend zu agieren und sich ein schelmisches Lächeln anzueignen. Lautes Lachen ist nur in bestimmten Situationen erlaubt, besonders in diesen, in dem der Gesprächspartner denkt, dass es nicht möglich ist. Verwirrung ist das ausschlaggebende Element. Wichtig ist, das Interesse der Menschen zu wecken, ohne das diese so wirklich wissen, wieso. Seien Sie ein Rätsel, lautet die Devise der LOSGC.