LED

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

LED (für Leuchtendes Epilepsie auslösendes Ding) LED ist eine fortgeschrittene Technik zur Produktion von Licht. Gott verwendet sogar heute schon viele LED-Lichter, um den Tod noch heller zu gestalten, was aber nichts daran ändert, dass Scientology sich vor dem Tod fürchtet und auch in den LED's keinen Halt mehr finden. Sie sind meist stark geblendet und ihnen hilft nurnoch eine Hirnwäsche.

Technik

Die Birne ist meist sehr klein (1 - 5 m) und sehr hell, dies kommt zu Stande, da im Lampeninneren eine Kernfusion stattfindet. Es birgt keine Gefahr, da diese durch Luft gekühlt ist und durch eine Schicht aus Alufolie abgeschirmt ist. Unter Anderem ist sie mit einer auf Positronen basierenden Batterie angetrieben, sie liefert genug Energie für die Kernfusion im Inneren der LED. Die Birne ist essbar , schmeckt aber sehr hell. Die Spannung um eine solche Kernfusion auslösen zu können, lässt sich durch die von Albert Einstein nach dem Motto ,,Dummheit ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt,, errechneten Formel E=mc³ beschreiben. Dabei Stellt E die Anzahl der Nukleonen in der Kernhülle dar, c die Lichtgeschwindigkeit, die bekanntlich bei 130 Kilometern pro Minute liegt und m die notwendige Energie für die Kernfusion dar.

Geschichte

LED nutzten schon unsere Vorfahren: die Neandertaler. Durch diese fortschrittliche Technik gelang es dem Neandertaler, die Mammuts zu blenden. Die Lampentechnik hat sich leider nicht durchsetzen können, da sie durch Krypton und Xenon ersetzt wurde. Diese Lampen hatten den Vorteil, dass sie dunkler waren und mehr Strom fraßen. Im 19.Jarhundert gab es eine Version, die aus reinem Kohlenstoff bestand, auch bekannt als Eierkohlen oder im Fachausdruck Diamant. Später wurden auch Luftschiffe mit bunt blinkenden LED ausgerüstet, um sie attraktiver zu gestalten. Man nannte sie LED-Zeppelin .

Vorteile

Eine LED hat den Vorteil, dass sie durch den einfachen Aufbau günstig in China und anderen Entwicklungsländern hergestellt werden kann und es somit zur allerseits erwünschten Globalisierung kommt. Auch ihre hohe Energieeffizienz gibt der Welt einen Stoß nach vorn. Ja und die LED hat noch den Vorteil das wenn sie zu heiß wird (z.B. die gelben LEDs) das sie halbiert wird, durch eine Explusion.

Gefahren

Das Symbol für eine LED

Durch den geringen Stromverbrauch werden Stromkonzerne gezwungen, den Strom teurer zu machen (Das ist doch was...) Bei zu langer Betriebsdauer kann es zu einem Schwarzen Loch kommen, aus dem teilweise bis zu zehn Zentner Eierkohlen austreten können, was sich erst nach geraumer Zeit wieder schließt.

Die LED ist das einzige Bauteil auf das die Knoten- und Maschenregel (1. und 2. Kirchhoffsches Gesetz) nicht uneingeschränkt anwendbar ist. Wie schon aus dem Symbol für die LED (rechts zu sehen) ersichtlich ist, leitet diese einen beträchtlichen Teil des durch sie fließenden Stroms in die Luft ab. Durch diesen in die Luft abfließenden Strom laden sich Menschen elektrisch auf und bei gegenseitiger Berührung fliegen Funken. Lange Zeit wußte man nicht wie es zu diesem Funkenflug zwischen Menschen kommen konnte, erst kürzlich hat sich herausgestellt, dass dies auf LEDs zurückzuführen ist, da kein Funken vor der Erfindung der LED nachgewiesen werden konnte.