Lätta und luftig

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lätta und luftig ist der erfolgreiche Versuch eines Lebensmittelkonzerns, dem Volk Geld für Luft (ursprünglich ein freies Gut) aus der Tasche zu ziehen.

Das Konzept ist ebenso einfach wie genial: Man nehme ein minderwertiges Standardprodukt (in diesem Fall der Nachkriegs-Butter-Ersatz Margarine), und verdünne es mit Stickstoff, dem Hauptbestandteil unserer athmosphärischen Luft. Dann fülle man das Ganze in einen Becher, in den 500 g des konventionellen Produkts passen. Durch die Aufwertung mit Stickstoff passen nur noch 320 g des modifizierten Produkts in den Becher. Den Preis gestaltet man ähnlich des konventionellen Produkts. Und schon veräppelt man Verbraucher. Denen kann man übriges alles erzählen. Z.B. dass das Ganze Kalorien spart. Oder das man beim Einkaufen nicht so viel schleppen muss.

Das hat ja auch schon mit Polystyrol, Porotonziegeln und Autoreifen geklappt.

siehe auch: Diätluft