Länderspiel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Länderspiel ist eine Art Poker der Regierungschefs.

Das Spiel

Beim Länderspiel pokern die Abzocker Regierungschefs (Könige, Diktatoren, Schahs, Kalifen, Präsidenten, Bundesrat) um Monopole ihrer Länder. So wird zum Beispiel um das Nationalbankgold, das Erdöl, um kulinarische Spezialitäten, um finanzielle Überschüsse, um Schulden, um Steuergelder oder um Fluggesellschaften gespielt. Schon viele Länder gingen an der Spielsucht ihrer Regierungschefs zugrunde. Die Regeln werden vom normalen Poker übernommen. Der Dealer ist meist ein neutraler Botschafter, vorzugsweise aus der Schweiz, da außer wenigen Ausnahmen, wie zum Beispiel Christoph Blocher, noch nie Bundesräte mitgepokert haben. Das würde das Kollegialitätsprinzip nicht zulassen.

Spektakuläre Spiele in der nahen Vergangenheit

  • 1945: Die vereinigten Staaten von Amerika pokerten gegen Russland um Deutschland. Da es unentschieden endete, durfte jeder einfach einen Teil des Landes beim Wiederaufbau coachen.
  • nach 1945: Die Schweiz (eine der Ausnahmen) pokerte gegen Deutschland um das Nazigold. Die Schweiz setzte einen Teil der Steuereinnahmen. Deutschland verlor. Nun fällt es der Schweiz etwas schwer, zu erklären, wieso sie das Nazigold unterschlagen hätten, da sie nicht zugeben will, dass sie gepokert hat.
  • 2001: Die USA pokerten gegen die Al Quaida um einen Großteil der Steuereinnahmen der USA. Die Al Quaida setzte Erdöl. Die USA verloren, wollten aber das Geld nicht rausrücken. Daraufhin engagierten die Al Quaida Osama Bin Laden, der ein paar Flugzeuge vom rechten Weg abbrachte.
  • 2001: Die Schweiz (wieder eine Ausnahme) pokerte gegen Österreich. Die Schweiz setzte die Swissair, Österreich versprach, falls die Schweiz gewinne, würden sie keine Skifahrer in die kommende Meisterschaft schicken. Die Schweiz verlor und Österreich verlangte, dass die Swissair aufgelöst werde. So organisierte die Schweiz notgedrungen ein Grounding.
  • 2003: Die USA spielten gegen den Irak. Die USA setzten die Ergebnisse einiger Atomtests, der [rak die Auslieferung einiger staatlich angestellter Terroristen plus noch etwas Erdöl aufs Spiel. Der Irak verlor. Saddam Hussein lieferte das Erdöl, warnte aber die Terroristen, die sich aus dem Staub machten. Den USA sagte er, es hätte einen Spion gegeben. Der CIA kam jedoch dahinter und nun drohten die USA Saddam Hussein mit dem Krieg, falls dieser nicht die Terroristen ausliefere. Saddam Hussein begann sie zu suchen, aber die USA verloren die Geduld, bevor er sie gefunden hatte und begannen mit dem Krieg.