Kuscheln

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Kuscheln versteht man meist das sinnliche Austauschen von körperlichen Zärtlichkeiten vor und nach dem Sex. Zudem ist Kuscheln mit Gegenständen und Tieren sehr weit verbreitet.

Kuscheln vor dem Geschlechtverkehr ♥

Das Kuscheln vor dem Sex dient dazu, dem weiblichen Körper Geborgenheit vorzugaukeln. Dadurch wird die Frau empfänglicher für den darauf folgenden Sex (ugs. REIN RAUS), auf den es der Mann abgesehen hat. Wenn das Kuscheln allerdings schlecht ausgeführt wird, was allgemein verbreitet ist, kann der Fluchtreflex des Weibchens ausgelöst werden oder das Weibchen entwickelt ihren Mutterinstinkt, der schon im Kindesalter anerzogen wird und zur Vorbereitung auf den Akt und seine Folgen dient. Die Folgen sind für das Männchen meist, dass die Optimierung seiner Population nicht weiter voranschreiten kann und sich das Männchen erneut auf die Jagd nach einem geeigneten Weibchen begeben muss. Auch kann es in vielen Fällen dazu kommen, dass das Weibchen beim Kuscheln einschläft. Unter diesen Umständen wird der Hauptakt nur noch vom Männchen durchgeführt.

Kuscheln nach dem Geschlechtsakt

Das sogenannte Nachspiel wird nur von Weicheiern, Warmduschern und Saunauntensitzern praktiziert. Richtige Männer widmen sich nach dem Geschlechtsakt wichtigen Dingen wie Fußball, Autos, Computerspielen oder schlafen.
Der Mann läuft übrigens Gefahr in dieser postkoitalen Umarmung zu Tode gewürgt zu werden, da er seine Pflicht getan hat und das Weibchen ihn nicht mehr benötigt.

Oder andersrum, das Männchen ist das totale Weichei und erdrückt sein Weibchen fast mit seinem Körpergewicht und quält sie während der seinen befriedigenden "ach ich bin so gut" geschnarche den Rest der Nacht neben ihrem Ohr und sabbernd auf ihrer Brust während sie sich (vor Atemnot) unter ihm räkelt (um ein kleines Lufthäuchen zu ergattern).

Alternative zum Kuscheln

Eine Alternative zum Kuscheln stellt Gleitcreme dar. Durch Gleitcreme kann man das Kuscheln auch vor dem Geschlechtsakt einfach auslassen. Das spart eine Menge Zeit und Überwindung, die Mann für wichtige Dinge wie z. B. das Bier trinken mit Kumpels aufwenden kann.

Kuscheln mit Gegenständen

Kuscheln mit Gegenständen ist unter Kindern und Frauen sehr verbreitet. Mit so genannten Kuscheltieren oder Puppen vollziehen sie einen einseitigen Zärtlichkeitstransfer. Mädchen spielen oft mit Puppen und bilden sich dabei ein sie hätten ein richtiges Kind, um das sie sich mütterlich kümmern müssen. Besonders gut lässt es sich mit einer Wärmflasche kuscheln. Am besten aber mit einer aus Porzellan , die eine angenehme Wärme abgibt, sich gut anfühlt (ähnlich Kachelofen) und nicht nach Plastik oder Gummi stinkt. Leider gibt es heute Porzellanwärmflaschen nur noch in Online-Portalen wie Ebay usw. Eine Wärmflasche ist auch ein guter Schatzersatz, wenn die Füße von ihr schon warm geworden sind!

Kuscheln mit Tieren

Das Kuscheln mit Haustieren ist fast noch verbreiteter als das Kuscheln mit Gegenständen. Fast jeder Tierbesitzer kuschelt mit seinem Haustier, um sich selber und dem Tier Zusammengehörigkeit zu suggerieren. Im Gegensatz zum Kuscheln mit Gegenständen ist das Kuscheln mit Tieren nicht einseitiger Natur. Tiere können sich durch verschiedene Gesten erkenntlich zeigen. Die gebräuchlichsten Gesten sind lecken, schnurren, beißen und kratzen. Selbst wenn es manchmal etwas schmerzhaft ist lieben die Tierbesitzer ihr Vieh natürlich himmelhoch, egal ob es gerade den kleinen Finger abgebissen oder nur den neuen Perserteppich bepinkelt hat.

Menschen, die mit ihren Tieren kuscheln, darf man also durchaus als pervers bezeichnen.

Kuscheln in der Mathematik

Eine unter Mathematiklehrern und richtigen Mathematikern verbreitete Form von Kuscheln ist, wenn sich ein Graph mit einer doppelten Nullstelle an die X-Achse annähert. Der Graph kuschelt dann mit der Achse. Eine noch innigere Form des Mathematischen Kuschelns findet bei höhreren Nullstellen gerader Ordnung statt (vierfache, sechsfache, achtfache, (n*2)-Fache Nullstellen).

Nachtrag zum Thema Kuscheln

Kuscheln ist wie wenn man in sein Auto einsteigt und nicht losfährt! (Wie es gerne von kontraproduktiven Männchen behauptet wird.)