Kursiv

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kursiv bezeichnet eine Schreibweise von Buchstaben, die aussieht wie eine Kreuzung zwischen dem herkömmlichen Alphabet und einer Reihe umfallender Dominosteine. Kursiv geschriebene Textpassagen können folgende Aussagen mit sich tragen:

  • Ich schufte hier bis zum Umfallen und möchte deshalb, dass mein Geschreibsel möglichst wichtig aussieht.
  • Ich habe keine Ahnung von PCs. Wie bekomme ich noch gleich die umfallenden Dominosteine von meinem Bildschirm weg?
  • Sollte ich ganz umkippen, helfen Sie mir bitte wieder auf die Beine.
  • Boah sieht das geil aus! Jetzt das Ganze noch Fett machen, unterstreichen, auf Schriftgröße 72 hochpushen, einen krassen Animationseffekt hinzufügen, und schon wird der Lehrer meine Präsentation lieben.
  • Hey, wenn man das Kleingedruckte kursiv schreibt, kann man's gar nicht mehr lesen...
  • Dieser Text ist totlangweilig. Ich hab ihn mal gestylt, damit ihr ihn trotzdem lest.

Die vielseitigen Ausdrucksmöglichkeiten durch die kursive Schreibweise haben dazu geführt, dass die Menschen fast nur noch auf schriftlichem Weg miteinander kommunizierten. Aushilfe schuf der Sprachwissenschaftler Dr. Evil: Er erfand die gestischen Hochkommas (mit beiden Zeige-und Mittelfingern), die in Verbindung mit einem Wort etwa der kursiven Schreibweise gleichkamen. Somit konnten die Menschen wieder miteinander reden, ohne etwas von ihrer Aussagekraft zu verlieren.