Kugelhagel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kugelhagel, der (nicht zu verwechseln mit Kugelhahn) ist eine natürliche Großwetterlage, die vereinzelt in großen Städten oder flachen landwirtschaftlichen Gebieten auftritt.

Metallischer Kugelhagel

Der Metallische Kugelhagel ist in 90% der Fälle tödlich. Er tritt meist in dunklen, drückend warmen Ecken von Städten auf, die stark unter Banden oder Polizei leiden. Wenn die Wetterlage bedrückend ist, sollte man schon gewarnt sein und die Straße meiden. Sollte es jedoch schon soweit gekommen sein, das man Blitz und Donner hört, sollte man schnell vor den Hagelkugeln in Deckung gehen. Das gefährliche an diesen Hagelkugeln ist, dass sie von den starken kanalisierten Winden in den Straßen der Stadt fast waagerecht zu Boden fliegen.

Wässriger Kugelhagel

Wässriger Kugelhagel tritt bei ganz besonderen Wetterlagen unter Gewitterfronten im Sommer auf, wo Flugzeuge sehr schnell Höhe gewinnen müssen. Also lassen sie alles ab, was entbehrenswert ist: Wasser, Urin, Fäkalien. In der Gewitterfront werden sie dann mehrmals auf und ab durch die feuchte Luft gehoben, bis sie eine gewisse Eisgröße erlangen. Dann fallen sie zu Boden.
Dieser Kugelhagel ist nur bedingt tödlich, weil die Wahrscheinlichkeit für Flugzeuge vor Gewitterwolken gering ist. Jedoch ist es auch bei diesem Kugelhagel wenig angenehm, getroffen zu werden. Für denjenigen nicht, der von den teilweise bis zu Fußball großen Eisbrocken getroffen wird und für denjenigen nicht, der anschließend die Leiche in dem bräunlichen rötlichen Wasser liegen sieht.