Kriegsgefallener

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Kriegsgefallener ist (war) ein Soldat der für sein Land ehrenvoll im Gefecht starb. Wozu er jetzt eigentlich sein Leben gelassen hat, weiß weder er noch sein Land selber. In der Regel fällt er dadurch, dass ein feindlicher Soldat ihm im Gefecht ein Bein stellt und er hinpurzelt.

Blutmühle Software-Branche

Als Kriegsgefallene werden auch ausgemergelte Software-Entwickler bezeichnet die im ewigen Konkurrenzkampf ihren Verstand sowie ihren Lebenssinn verloren haben. Diese bekommen sie wie die "richtigen" Gefallenen eine Ehrentafel ins Foyer der Firma gesetzt und dann werden sie gefeuert (offiziell hat er natürlich selbst aufgehört).
Er hat somit seine Pflicht erfüllt und ist ein Held. Doch wie im Krieg gibt es bei dem nächsten Konflikt wieder neue Helden. Bei den Software-Entwicklerin ist es wieder die neue Software, für die wieder neue "Soldaten" eingesetzt werden. Also im Klartext heißt das in der Entwickler-Branche:
Man heuert Freaks an, eine Software zu entwickeln haben, die kaum möglich ist zu programmieren (Das macht man wegen des Durchdreh-Faktors, der unbedingt eintreffen muss.)
Nach ca. 3 Monaten werden sie dann verrückt und die Firma übernimmt die Krankenhauskosten. Jetzt kann die Firma dem Programmierer das Geld wieder abnehmen.
Wenn alle Entwickler dann tot sind, und die Software fertig kommt die Presse und macht ein schönes Bild von den Chefs. Offiziell lautet dann die Story so, dass in einer unglaublichen Meister-Tat die beiden Firmen-Chefs diese Software in monatelanger Programmierarbeit entwickelt haben. Da sie den Entwicklerin freundlicherweise das Grab finanzierten, und somit alles erbten, erbten sie auch seine Rechte und sie schreiben ihren Namen drauf.

Gefallene in den USA

Scheinbar ist es für GIs eine Ehre im Krieg zu fallen. Denn nur durch dieses (meist unfreiwilligen) Geschehnisses kommt man die ehrenvollste Ehre zugewiesen von der jeder US GI träumt. Mit dem Namen eingemeißelt in einer großen, betonierten Mauer zu erscheinen, ist total ruhmreich.