Kosename

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kosenamen sind Namen, die sich Verliebte oft geben.

Entstehung von Kosenamen

Die Kosenamen werden oft wegen der Art des Partners gewählt. Sie sollen zeigen, was der Partner von dem anderen hält. Nicht selten ist ein Partner mit dem Kosenamen nicht einverstanden und er muss verändert werden.
Einige Beispiele sind:

  • Bärchen - Der Partner ist dick und faul und hat schlechte Essmanieren.
  • Pupsi oder Pupi - Der Partner hat oft Blähungen.
  • Schatz - Der Partner hat reiche Eltern, was ausgenutzt werden muss.
  • Schatzi - Die perfekte Mischung von Schaf und Ziege.
  • Baby - Der Partner ist unreif und ständig am sabbern.
  • Stinkebär - Der Partner ist ungepflegt.
  • Hasi - Der Partner benötigt dringend einen Kieferorthopäden.
  • Mausi - Der Partner ist kleinwüchsig.
  • Honey - Der Partner ist klebrig.
  • Nudel - Wir enthalten uns rücksichtsvoll.


Natürlich gibt es auch noch nach der Hochzeit Kosenamen, die sich aber verändert haben.
Hier einige Beispiele:

  • Wichser - Der Partner scheint immer gepflegte Schuhe zu haben.
  • Arschloch - Der Partner ist ein guter Ausführer.
  • Schwein - Der Partner hat ein gutes Herz.
  • Ich hätte auf meine Mutter hören sollen - Der Partner scheint bei seiner Schwiegermutter sehr beliebt zu sein.


Kosenamen können sich auch verändern. Manchmal hängt das auch von der Stimmung ab. Manche behaupten, dass Kosenamen die Beziehung zerstören.

Bezeichnungen für jede Art von Mensch

Außer Kosenamen gibt es noch andere Arten, wie man einen Menschen benennen kann, ohne jedoch seinen Namen zu nennen.

  • Spätzügler
  • Nachzünder
  • Faules Ei
  • Stinkstiefel
  • Miesmuschel

... und Ähnliches. Wobei es aber keine Beweise gibt, dass Stiefel immer stinken oder Muscheln mies drauf sind. Nun gibt es ja Theorien, wonach Leute ihre lieben Mitmenschen so nennen. Vielleicht trägt ja der Ehemann stinkende Stiefel, nur um mal ein Beispiel zu nennen. Das heißt, wenn jemand zu dir sagt: " Du Stinkstiefel!", dann weißt du, dass deine Schuhe stinken und du sie wechseln solltest. Schwieriger wird es bei dem Fall, wenn jemand sagt: " Faules Ei, faules Ei!!! Hahhaha!" Und dabei noch in ironisches Gekicher verfällt. Was heißt das dann? Ist es die Ironie des Schicksals, dass man zuvor faule Eier gegessen hat oder ehr die Ironie, dass man selbst gar nicht gemeint ist? Wie kann man denn bitteschön ein Ei sein, wenn man ein Mensch ist? Oder Glaube ich nur ein Mensch zu sein?

Dadurch würde sich, ja durch die Analyse von Falschnamen!, die ganze Menschheit in eine Krise stürzen: "Wer bin ich, wenn ich kein Mensch und kein faules Ei bin?"