CO₂

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Kohlenstoffdioxid)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Doppelt1.png

Überschneidung!
Die Artikel CO₂ und Atemgift behandeln das gleiche Thema. Überall rennen Menschen schon verwirrt durcheinander! Werter Leser, bitte hilf mit!
Zusammenführung oder Löschung eines Artikels? Die Diskussion zu diesem Problem findet auf dieser Diskussionsseite statt.

Deutlich zu erkennen sind die Unmengen von CO₂, die ungefiltert in die Atmosphäre aufsteigen

CO₂ ist ein chemisches Element und gehört zu Gruppe der Treibhausgaside. Mittlerweile in der Fachwelt anerkannt und von mehreren unabhängigen Studien der Bild Zeitung bestätigt ist die Theorie des sg. Treibhauseffekts. Darunter Zusammengefasst werden alle jemals getätigten und zukünftigen Eingriffe des Menschen in die Natur mit negativem Einfluss auf Irgendwas. Nach neuesten Untersuchungen wird vermutet, dass auch der Irakkrieg, das Titanic-Unglück, und Hartz IV durch CO₂ verursacht wurden. Wobei renommierte Wissenschaftler der Meinung sind, ein früheres Erfinden des Treibhauseffekts hätte das Titanic-Unglück verhindern können. Ebenso wird in den kommenden Wochen Galileo Mystery klären ob CO₂ in direktem Kontakt mit Adolf Hitler stand - eine Anschuldigung, welche die Glaubhaftigkeit des CO₂ in den Medien weiter reduzieren könnte. Seit langem bekannt ist auch die Beteiligung des CO₂ an Waldrodungen, Waljagd, Taliban und dem KKK. Mittlerweile gilt es als erwiesen, dass CO₂ der "Achse des Bösen" angehörig ist

Herkunft

CO₂ kommt in der Natur nicht vor und existiert seit ca. 100 Jahren. Seit dem Zeitpunkt der ersten Entdeckung breitete sich das CO₂ aus und wird mittlerweile weltweit angetroffen. Der genaue Ursprung ist bis heute unbekannt, Experten vermuten jedoch, dass sich das erste CO₂ entwickelte, als ein gewisser Emanuel Schmripsen mit einem Saufkumpanen wettete, er könne einen Furz anzünden.
CO₂ wird nicht wie allgemein angenommen auch von Menschen und Tieren erzeugt, sondern ausschließlich von Fabriken mit mindestens zwei Schornsteinen, Autos mit mehr als drei Litern Hubraum und Atomkraftwerken. Einmal freigesetzt bleibt das CO₂ in der Atmosphäre, da es keine natürlichen Feinde hat.


Komplizen

Nach Gehirndienstberichten der CIA sind weitere chemische Elemente mit dem CO₂ direkt oder indirekt in Kontakt getreten. Vor allem dem O₂ wird vorgeworfen, in direktem Kontakt mit dem CO₂ zu stehen. Präsident George W. Bush erklärte darauf hin dem O₂ den Krieg und schrieb es in das große Buch der Achse des Bösen. Nach realistischen Einschätzungen könnte bis 2009 alles O₂ und CO₂ eingefangen werden, um es dann in der Marine-Basis Guantanamo Bay einzusperren, bis es zugibt, dass es schuldig ist.

Waffen im Kampf gegen den Terror

Georg W. Bush ließ speziell für den Kampf gegen das CO₂ Wunderwaffen entwickeln, die nur ein Ziel kennen: Die Ausrottung des CO₂. Bei einer Umfrage in der Gruppe der repräsentativen unterdurchschnittlich Überminderbemittelten im Alter von 103-107 wurde die Brennstoffzelle zur legitimen Waffe im Kampf gegen das CO₂ erklärt.

Bei der Brennstoffzelle handelt es sich um eine Apparatur, die zu knapp 98% aus Klopapier hergestellt wird und aus jeder Flüssigkeit Energie gewinnen kann. wobei sie gleichzeitig CO₂ frisst. Da Brennstoffzellen unheimlich praktisch sind und mit praktisch allem als Antrieb funktionieren, werden sie bald die weltweite Stromversorgung übernehmen. Hippies auf der ganzen Welt sehnen sich bereits den Tag herbei, an dem das letzte Atomkraftwerk abgeschaltet wird. Komplize von CO₂ ist H2O, das gefürchtete teuflische Dihydrogenmonoxid.

Klimaerwärmung contra Klimaschutz

CO₂ ist auch ein sogenanntes Treibhausgas, welches sich in der Luft verbreitet. Da die Erde nur einen Teil der CO₂-Gase in den Weltenraum freigeben kann, achten die Menschen immer mehr darauf, weniger CO₂ in die Umwelt zu verprasseln. CO₂-Gase sind zum Beispiel die Abgase eines Atomkraftwerkes. Besonders viel CO₂ brutzeln die mobilen Mineralölvernichtungsanlagen (s.u. Auto und Flugzeug) raus.

Was man tun könnte

Da man selber als normaler Mensch mit einer zu großen Lunge beim Ausatmen CO₂ ausstößt, ist gründlichst darauf zu achten, nicht auszuatmen. Wenn es alle Menschen auf der Erde einhalten würden, würden wir keine Kohlekraftwerke und andere umweltschädliche Fabriken brauchen. Warum wohl? Weil es bereits nach neun Minuten keine Menschen mehr gäbe. Als Alternative dazu wird die Zellatmungsurhebervernichtung immer attraktiver.

Auswirkungen

  • Vermehrtes Pflanzenwachsum: da Pflanzen durch den höheren CO2-Gehalt besser gedeihen. Es besteht die Gefahr dass der Wald überhand über den Menschen gewinnt. Deshalb müssen wird mit Motorsägen der Kampf gegen den Wald angetreten.
  • Durch die geringere Dichte (1,98 kg·m−3) als Luft (1,204 kg·m−3) setzt es sich vorallem in die höheren Atmosphärenschichten ab
    wo es für eine Erwärmung der Erde um ca. 50,0033°C sorgt.

Warnhinweis

-- Wenn sie nicht an den Treibhauseffekt glauben, kann das ihre Gesundheit schädigen. Für Nebenwirkungen fragen sie Ihre Politiker oder Chuck Norris.