Kohlensäure

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kohlensäure von Nahem, ist sie nicht schön?

Kohlensäure oder auch Sprudelige Macht ist ein prickelndes Erlebnis in einer Flasche Limonade. Und haut meist rein, wenn sie pur getrunken wird, da dann ein meist rauschähnlicher Zustand hervorgerufen wird.

Was ist Kohlensäure

Kohlensäure sprudelt und spritzt vielen Kunden beim Öffnen der Flasche in die Augen, dies verhindert das zu schnelle, gierige und hastige spontane Trinken des Getränks. Kohlensäure schießt mit 400 km/h auf dem Bodenglas angefangen bis zum Glasrand auf eine frisch gedeckte Tischdecke, sodass die Mutter einen Anfall bekommt. Man sollte außerdem wissen, dass Kohlensäure wertvoll ist und deshalb die Cola Cola auch so beliebt unter Sammlern und Geldanlegern ist. Aus diesem Grund ist Klassik Wasser auch teurer als Medium oder gar stilles Wasser. Außerdem besteht sie aus in Salzsäure aufgelöster Kohle.

Risiken

Wer sich mit Kohlensäure keineswegs auskennt und sich der Gefahr nicht bewusst ist, sollte mal eine Colaflasche ganz schnell und feste schütteln. Nach einem sofortigen Öffnen des Flaschendeckels weiß man was der Autor, der diesen Artikel geschrieben hat, meinte. Durch das Schütteln wird ein Einschenken in ein Glas oder eine Tasse verhindert. Sollte man dennoch den Versuch wagen, sich etwas einzuschenken, muss man 80% seines Getränks vom Boden konsumieren.

Nebenwirkungen

Bei zu schnellem Trinken eines kohlensäurehaltigen Getränkes kommt es zum Rülpsanfall. Viele Männer beweisen ihre Männlichkeit mit einem schnellen Zug Bier auf Ex und einem kräftigen Aufstoßen. Dabei kann während des Trinkens Bierschaum aus den Mundwinkeln fließen, da der Mund nur acht Kilogramm Kohlensäure halten kann.

Suchtrisiko

Viele Kinder mögen Kohlensäure und beobachten, wie die Bläschen langsam nach oben gleiten. Darum ist das Bläschenangucken noch beliebter als Counter Strike spielen, die die Band Tokio Hotel und die charakteristische Schauspielerin Gina Wild.

Nutzung außerhalb vom trinken

Auch im Geschlechtsverkehr, vor allem während des Vorspiels, wird der Frau Kohlensäure in den Bauchnabel geschüttet, der zuvor über den Hals und die Brüsten perlte. Darum ist auch die Schöfferhofer-Werbung sehr beliebt, in der eine erotische, französische Frauenstimme "Da so schän hat geprikelt in mein Bauchnabäll" sagt.

Tod durch Kohlensäure

Gelegentlich atmen Idioten Kohlensäure ein und bekommen einen starken Hustenanfall, welcher bis zum Ersticken führen kann. Bis jetzt gab es jedoch noch keine nachweislichen Todesfälle. Es wird aber vermutet, dass es bereits mehrere tausend Tote gab.