Knigge

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stub Baumstumpf.svg Der Artikel ist im Ansatz gut, jedoch zu kurz!Eingestellt am 21.03.2014

Und nun? Gute Frage. Wie wäre es, wenn du den Artikel einfach ausweitest? Ja, du da vor dem Bildschirm, genau du! Tu es einfach. Bist du schließlich mit dem Ergebnis zufrieden, entferne abschließend den Stubanschlag (also das {{Stub|20xx/xx/xx|Bla}}) und die Sache hat sich erledigt.
Ergänzungsvorschläge: Mehr Tatsachenbezug statt Wortspielereien, Illustration mit Witz, weiter ausarbeiten halt...

Freiherr Adolph Franz Friedrich Ludwig Knigge(* 16. Oktober 1752 in Bredenbeck bei Hannover; † 6. Mai 1796 in Bremen als Oberhauptmann) war ein deutscher Bäckerbursche von einem Aufklärer.

Knigge studierte von 1769–72 Jura und Kameralistik in Göttingen, weil die Fototechnik aber damals noch in den Kinderschuhen stand wurde er arbeitslos und musste bitter hungern. Dann arbeitete er ein Weile als Pionier ("Aufklärer") bei der Armee.

Von seinen harten Erfahrungen geprägt, wandte er sich der Lebensmittelforschung zu, weshalb er heute vor allem als Erfinder des so genannten Knigge-Brots bekannt ist.

Er machte eine Menge Kies damit, gab aber niemandem was ab, weil er so schrecklich kniggerich war, ganz schlimm. Deshalb waren die Armen ziemlich gekniggt und sagten, dem müsse mal jemand Benimm erklären und noch heute sagt man, jemandem müsse man "den Knigge erklären", wenn er schlechte Manieren hat.

Zitate

"Kannsde kniggen, Alder"
"Sagt mal, brennt Euch eigentlich der Arsch, Ihr Idioten?!" Politische Umgangsformen, Seite 1

Siehe nicht: