Klingel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Testversion Klingel 1.0 der Bremer Stadtmusikanten, anno dazumal

Klingel (die, f) ist ein akustisches Signal, das auf Grund dieser Fähigkeit als Fanfare in vielen Bereichen Anwendung findet. Es gibt jedoch auch diverse Synonyme (Gong, Pausenglocke) speziell gesagt für den jeweiligen Zweck. Der Terminus Klingel wird erst seit dem frühen 18 Jahrhundert benutzt, aber mehr dazu in entsprechend Kapitel.

Funktionsweise

Im frühen Pangäa um ca. 16000000 vor der menschlichen Zeitrechnung dachte sich die Klingel, besser gesagt der damalige Gong, und sein Klöppel, dass sie das Leben diverser Physiker vereinfachen wollen. Deshalb trat der Gong mit den Klöppel in Resonanz, wenn diese mit hoher kinetischer Energie zusammen trafen. Darüber hinaus emittierte der Gong Schallwellen, damit die Physiker dies bemerken konnten. Dieses Prinzip ist bis heute gleich geblieben, da sich bisher weltweit Milliarden von Physikern gefreut haben, was wiederum den Gong und den Klöppel freute.

Klingel allgemein

Das Grundprinzip ist oben schon erwähnt, wurde aber im Laufe der Äonen stark verbessert. So wurde eingesehen, dass es sich als unpraktisch erweist immer zwei Komponenten mit sich herum zu schleppen. Deshalb wurde von dem deutschen Maschinenbauer K. Lingel die erste Klingel entwickelt. Diese hatte den Gong fest auf einer 2 qm großen Platinplatte angeschweißt und den Klöppel, mit Hilfe von Federn und unter Berücksichtigung des Hebelgesetzes, beweglich montiert. Dieser Mechanismus konnte dann von mehreren Elefanten in Gang Gesetz werden. Später wurde durch komplexe Berechnungen mit Hilfe von PCs verkleinert und verbessert, da das Platin drohte auszugehen, und der Kostenfaktor Elefant, diese starben sehr oft in Folge von Unfällen bei den Versuchen, zu hoch geworden ist.

Gong (altmodisch)

Kurz bevor die Dinosaurier das Licht der Welt erblickten dachte sich das Gongtierchen, dass es gerne aus Metall wäre. Gesagt getan, und seit diesem Tag gibt es in verschiedenen Größen, und damit auch in verschiedenen Tönen, Gongs. Diese Gongs haben sich erst durch das stetige Bearbeiten durch die Physiker stark verändert.

Gong (modern)

Durch die Evolution veränderten sich die Penise in meist Grau Kästen, die durch drücken eines Knopfes, oder durch vorherige Programmierung eine bestimmt Anzahl von elektrischen Impulsen, über eine Leitung, an einen Elektromagnet weitergibt. Dieser sorgt dafür, dass eine Membran zu schwingen beginnt, welche dann von Physikern oder anderen [Mensch]en gehört werden kann.

Gong (Person)

Ein bekannter Gong ist Wolgong von der Zunge, der die Kassen einiger Fernsehproduzenten und Politiker klingeln lässt.

Anwendungsgebiete

Natürlich ist die Anwendung dieses Prinzips weit verbreitet. Manche Verschwörungstheoretiker glauben auch, dass bald die Herrschaft der Menschen über die Welt von den Klingeln und Gongs abgelöst wird.

Schule

In der Schule hat der moderne Gong den besten Arbeitsplatz. Er wird von den Schülern geliebt, aber auch sehr gehasst. Ist die Anzahl des Klingelns auf den Tag verteilt ungerade (1,3,5 ,...ihr wisst schon) wird es meist gehasst (außer von Strebern), ist die Zahl gerade, hebt die Klingel das Kriegsrecht für 5-20 min. auf und deswegen sehr beliebt. Man könnte hier von einer Hassliebe sprechen. Er gibt den Lehrern an, dass sie sich in der Nachspielzeit befinden, ein beliebter Spruch bei diesen Beamten :"Nicht der Gong, sonder ICH beende die Stunde!" Für Schüler ist es das Zeichen, dass sie sich dem Ende oder eine Pause nähern. Deshalb lieben sie ihn, aber leider hat der Schulgong meistens eine gewisse und auch gewollte Penetranz, so dass fast alle Schüler deshalb aufwachen, um den Lehrer zu verabschieden und den Neuen zu begrüßen. Deswegen wird dieser auch gehasst. Meist aber auch aus dem Grund, dass der Gong ein Selbstdarsteller ist, und gerne auf sich warten lässt, da er meint, dass nur wichtige Personen zu spät kommen können.

Straßenverkehr

An dem meist vergessen, aber sehr ökologischen, Vehikel das Fahrrad/Velo finden wir dank der STVO viele dieser Klingeln. In moderneren Fahrzeugen heißt dies aus stilistischen Gründen nicht mehr Klingel sondern Hupe. Die akustische Hupe ist dem Fahrschüler meist nur durch Mitteilnehmer im Straßenverkehr bekannt, da dies ein Signal zur Ermunterung ist, gegen die STVO zu verstoßen. Selbst darf der Fahrschüler selten bis nie dies benutzen, da er noch nicht genau weiß, wen er zu Verstößen anregen darf. Die Lichthupe ist dem Fahrschüler schon eher bekannt, da er diese auch ab und zu mal betätigen darf, um erfahrene Fahrern den gesetzlich verankerten Vorrang zu geben.

Zuhause

Als überlebenswichtiges Signal, da sich entweder der lang ersehnte Pizzabote oder die Partygäste mit Unmengen von Ethanol, auch besser bekannt unter dem Trivialnamen Alkohol, ankündigen. Als den Tod ankündigendes Signal, da sich entweder die GEZ, Eltern, Freund/in oder diverse Verwandte ankündigen. Meist in verzwickten Situationen, da die Wohnung oder das Zimmer als Versuchsstätte für die Entropie benutzt wird, oder man gerade versucht Biologie anschaulich mit fremden Menschen zu gestalten.

Physik

Seit Menschengedenken haben es sich die Physiker zur Aufgaben gemacht Gongs und Klingeln zu quälen oder sogar zu töten. Sie betätigten diese solange, bis Verformungen auftreten, Teile verstört sind, oder stecken diese in Vakuumglocken solange bis diese ihr Lebenszeichen, das klingen, nicht mehr von sich geben.
Der Sprecher H. Upe des Zentralrates der Klingeln und Gongs hat angekündigt bald groß angelegte Terrorangriffe gegen die Physiker und -lehrer zu starten. Das genau Datum ist aber nur Wenigen bekannt.Eine sehr weit verbreitete Foltermethode zum Quälen athomatere Klingeln sind die phyaischen G-Punkte.Diese werden hauptsächlich für intime razierte Löcher verwendet.

Siehe auch