Kinderboard

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein typischer Rüpel beim Kinderboarden

Das sogenannte Kinderboard (auch Meisen-Scheiße-Mopping-Brett genannt) ist unter jugendlichen Rüpeln und Schlägern das wohl beliebteste Spielzeug der ganzen Welt. Unglücklicherweise wird es häufig mit einem Skateboard verwechselt, was zu Körperverletzungen und Rektal-Schweißausbrüchen führt.

Geschichtliches

Alles begann in der Zeit als es noch keine Menschen gab. Herr B. Schwerde war auf seinem täglichen Spaziergang mit seinem 40200 Jahre alten Digimon (Level 5), als er wieder einmal seinen alten Schulkameraden Shaffy Rampock traf. Er errinnerte sich an die herrlichen Zeiten, als er immer mit seinen 3 Freunden mithilfe von Handy SIM Karten, W-LAN Kabel und anderem Pseudoperplexem auf den lieben Shaffy eingedroschen hatten.
Da Herr B. Schwerde Marketingfachmann und Vertreter der PuplicFuckRelations-Agentur war, hatte er plötzlich eine geniale Idee für ein neues Verkaufsprodukt. Sofort setzte er nun Shaffy mit Hilfe seines Digimons (nur noch Level 3) außer Gefecht. Er steckte Shaffy in seine 3-Dimensionale Hosentasche und machte sich rollend auf den Weg zu seinem Labor. Es entstand das Kinderboard.

Zweck und Kaufsegment

Wadenkrampf und Schürfwunden des Kinderboards beim Sliden

Das Kinderboard ist voraussichtlich für pupertierende junge Teenager/innen/ihnen gemacht die im Sinn des Lebens nur eines sehen: "Dumme, schwache Nerds gogen klatschen gehen tun".
Für solche Personen ist das Kinderboard, wie zum Arsch angegossen! Denn es streut bei dem Gebraucher ca. hundertausenmillionenbilliardentrillionen Glückshormone aus, wenn sie auf ihrem Opfer "rumtreten" und ihn "in die Fresse flippen". Besonders beliebt sind auch, wie beim Skateboarden, verschiedene Grinds und Slides um das Opfer prozentmässig mehr zu schädigen als bei sonstigen Tricks.

Tricks

Beim Kinderboarden Sind die gleichen Tricks machbar wie beim Skateboarden - sogar noch mehr! Die Wohl beliebtesten Tricks für jeden Fahrer sind wahrscheinlich die Grinds und Slides, da dort der "Lebt wohl-Faktor" um einiges höher liegt als bei den anderen Tricks.

Brettarten

Das Superman Speed Kinderboard, oft nur im Vorbeirauschen zu erkennen.

Wie man ja mittlerweile weiß, versuchen diese Nassbirnen von Geldkassierer alle Tricks um uns, den Menschen, auch noch der letzte Penny ausm Arsch zu ziehen! Deshalb entwickelte man dutzende von verschiedenen Kinderboards, die ein weiteres Mal unsere flüssige Welt in eine überflüssige umwandelt.
Hier 2 der Special-Editions von den Kinderboards:

Das Superman Speed Kinderboard

Dieses Brett ist leicht an der heruntenhängenden Sträne des Kindes zu erkennen. Es eignet sich ganz besonders dazu, auf steilen Rennstrecken das Kind sooo schnell wie möglich zu beschädigen. Die eingebauten Biohochleistungsraketen (nicht verwechseln mit Rakete!) erleichtern dem Fahrer viel Kraft mit dem "Schrotten des Kindes", da die Raketen genau senkrecht und nur 0.129mm von den Augenbrauen entfernt ist. Das Brett ist aber eher für Fortgeschrittene gedacht, da die fliegenden Haar-Schuppen des vollgegelten Oberkopfes leicht verschluckt oder eingeatmet werden können.

Das durchfallerregende Mädchen-Kinderboard

Das Mädchen-Kinderboard mit weicher Kostümierung. Die nach nach unten gerichteten Wangen wechseln ihre Farbe öfter vom rosigen ins blutrote.

Dieses Brett ist eher für die Mädchen gedacht, da die kleinen Mädchenzähne sanfter zu den Wanderschuh-Solen sind! Das Mädchen Kinderboard wird am meisten für Sprünge in der Halfpipe oder für Grinds an Großmuttis Grabstein gebraucht.
Das Brett ist sehr sanft und je mehr Jahre man es gebraucht, desto "voller" wird das Brett. Dieses Kinderboard ist von der FSK her leider erst ab 18 Jahren doch darf wegen Versuchung von minderjährigem Kontakt nicht über dem 16 Lebenjahr gefahren werden!
Doch das Brett hat auch negative Seiten: Wegen den behämmerten roten Backen der Kinderboard-Tusse, kann nicht so gut festgestellt werden, was Schürfungen/Verbrennungen sind und was Schminke.

Undergroundarten des Kinderboardings

Das Haustierboard

Das Kinderboarden ist Trend - das ist jedenfalls klar! Aber wo sich Späne hobeln fallen auch die eigene Grube! Denn mittlerweile gibt es auch schon viele Undergroundarten von dem Kinderboard. Wie z.B. das Haustierboard.
Das Haustierboard eignet sich bestens für Tierhasser-Hasser-Lieber-Hasser. Es ist meist sehr suboptimal und wird meist in einer privaten Bandgarage zusammengebaut.

Bekannte Kinderboarder

  • Nelson
  • Tommy the Clown
  • Horst Görtzenbolzer
  • Herr B. Schwerden
  • Alif vom Kebabstand
  • Toni Haak (der)