Kilowatt

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kilowatt ist eine sehr gebräuchliche Einheit, vor allem in Ostfriesland. Mit ihr wird der aktuelle Stromverbrauch gemessen.

Was ist ein Kilowatt?

Ostfriesen gehen täglich bei Ebbe an den Strand und holen dort in großen Eimern ein Kilo Watt. Die Gewichtsangabe von einem Kilogramm bezieht sich auf die Trockenmasse, wie beim Käse.

Stromgewinnung

Dieses in Eimern transportierte Watt wird nun in einen großen Topf gegeben. Dort wird es zuerst erhitzt, dann abgekühlt. Über eine chemische Reaktion wird dann daraus Strom gewonnen.
Watt------>Strom+Kohlenstoffdioxid
Weil Kohlenstoffdioxid bei der Gewinnung von Strom frei wird, ist diese Art der Stromgewinnung stark an der Erderwärmung beteiligt.

Geschichte

Im 18.Jahrhundert haben die sparsamen Ostfriesen nach einer Möglichkeit gesucht, wie sie ihre Häuser kostengünstig heizen könnten. Dabei kam der genialer Bayer Sepp auf die Idee gleich die gesamte Erde zu erwärmen. Es wurde ein Prozess gesucht, die Erderwärmung voranzutreiben, was durch große Mengen von Kohlenstoffdioxid möglich ist. Dabei kam man auf den oben genannten Prozess. Als Abfallprodukt wurde dabei Strom frei, der zuerst nicht genutzt wurde. Im 19.Jahrhundert hatte dann ein genialer Berliner die Idee, den Strom zu nutzen. Er wollte nämlich auch im Winter kaltes Bier. Das war allerdings nicht ohne weiteres möglich. Deshalb kam ihm die Idee, ein Kühlschrank zu bauen. Nur leider fehlte der Strom dafür. Aber durch einen Pakt mit den Ostfriesen wurde die erste Stromleitung nach Berlin gelegt, um diesen Kühlschrank zu betreiben.
Irgendwann wurde es den Ostfriesen zu blöde, den Berliner mit Strom zu versorgen und sie verwendeten den Strom selbst, nachdem sie den Kühlschrank nachgebaut hatten. Die Glühlampe wurde erst sehr viel später erfunden.

Heutige Stromgewinnung

Heutzutage sind die Ostfriesen zu faul, für die ganze Welt Watt in Eimern zu holen, denn sie sitzen lieber mit gekühltem Bier vor dem Fernseher. Deshalb wurde nach Alternativen gesucht und es wurde auch eine Alternative gefunden:
In einem Atomkraftwerk wird über eine Atomreaktion (das ist eine Reaktion, bei der bunte Kügelchen so schnell aufeinander treffen, dass sie zu einem neuen Teilchen verschmelzen) künstliches Watt erzeugt. "Watt is en datt?", fragen sie sich vielleicht. "Dat hab ikke ja noch nie gehört! Atomkraftwerke erzeugen doch selbst Strom." Das ist allerdings nur eine Lüge der Medien, um die Entstehung des Kohlenstoffdioxids zu verhindern.
Dieses künstlich erzeugte Watt wird dann über den oben genannten Prozess in Strom verwandelt.