Ketzerei

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Ketzerei bezeichnet man die Tätigkeit sich von der allgemeinen, sozialen, politischen, geistlichen Ansicht der Dinge, die von bestimmten Personen, die meist keine Ahnung haben, sich aber verdammt wichtig fühlen, festgelegt wird, zu distanzieren und sich mit Gleichdenkenden in Gruppen von 2-597 Personen zu formieren und eben diese Ansicht versuchen zu vernichten.

Herkunft

Es gibt 2 Theorien der Herkunft von Ketzerei:

  • Die vom Psychoanalytiker S.M. Räuner begründete "W40K"-Theorie besagt, dass Ketzerei durch die Kräfte des Chaos entstand.

In diesem Zusammenhang steht das Sprichwort: "Ketzerei entspringt aus Müßiggang." Teilweise, durch Dialekt, auch als "MüßigGUM" interpretiert. Gerüchten zufolge soll es sich hierbei um eine grüne, sehr zähe Masse handeln, die durch die Trockenlegung einer Mischung aus Walkotze und Batteriesäure entsteht, die im 17. Jahrhundert in China dazu benutzt wurde, Reissäcke am Umfallen zu hindern.

  • Die zweite Theorie stammt aus einem Buch, das von einem anonymen Autor verfasst wurde.

Sie besagt, dass Ketzerei von Kerzen stammt, wobei es sich wohl, laut einer Studie renommierter Atomphysiker, um eine alternative Beleuchtungsmethode handeln muss, die im Vergleich zu herkömmlichen Methoden wie Plasma-, LCD- oder Röhrenmonitoren weniger Platz und kein Kabel benötigt. Kerzen sind allerdings nicht für Privatpersonen erhältlich, da diverse Testgelände nach unbeaufsichtigtem Betrieb in sehr flache, schwarze Landschaften verwandelten, was den Bezug zur heutigen Bedeutung (s.o.) darstellt, da Gebäude (die Ansichten der Dinge) platt gemacht werden sollen.

  • Böse Zungen behaupten, dass Ketzerei etwas mit dem mittelalterlichen Christentum zu tun hätte. Diese Ansicht ist aber in Fachkreisen allgemein nicht anerkannt.