Kaugummieffekt

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eklig.jpg
Hier wird's eklig...

Leute, die nicht viel abkönnen sollten hier nicht weiterlesen, sondern eher hier.

Vielleicht auch erst mal was Süßes?
Scheissende Spinne.jpg

Fast jeder kennt das wenn man etwas wie ein Kaugummi in die Länge zieht. Tritt oft dann auf wenn die eigentlich schon gemachte Arbeit schon gemacht ist, aber man kein Bock auf den folgenden Arbeitsauftrag hat. Meist achtet man dabei auf die kleinsten Kleinigkeiten um alles in die Länge zu ziehen.

Kaugummieffekte bei Kindern

Dieses Kind bekommt einfach nicht genug davon... Die schwarzen Kaugummis kleben am Glas der Kameralinse. Die anderen wurden als Fäden durchs ganze Zimmer gezogen.

Es ist ja bekannt, dass Kinder alles irgendwo abschmieren müssen. So ist das auch beim Kaugummi der Fall, erst stopfen sie sich eine ganze Packung Kaugummis in den Mund bis er so voll ist dass man den Kaugummiball nicht mehr kauen kann und der Mund zu klein ist, dann holen sie den Kaugummiklotz heraus und ziehen damit Fäden die durch das ganze Zimmer gehen. Ein Netz aus bis zu 5 Meter lange Kaugummifäden schützt das Zimmer vor unerwünschten Eindringlingen, und wenn die Fäden nach etwa 3 Tagen trocken sind kann man sie wie Gitter herausbrechen und als kaubare Krücken benutzen. Wenn man die Kaugummifäden frisch gezogen hat kann es sein, dass sie unter ihrem eigenen Gewicht ausleiern und dann am Fußboden kleben. Man muss sie abspachteln um sie wegzukriegen, vor allem das Zimmer stinkt schon nach kurzer Zeit.

In der Schule

Man sollte sich seinen Stuhl lieber zweimal anschauen bevor man sich hinsetzt. Ein Kaugummi am Arsch kleben zu haben ist nicht nur eklig, sondern sorgt auch für reichlich Applaus und Lachanfälle bei den Mitschülern. Auch unterm Tisch findet man Kaugummis und Popel die Schüler mit offenem Mund im Unterricht gekaut haben und dabei aussahen wie die Kühe auf der Almwiese. Manchmal bekommt aber auch der Lehrer sein Fett weg: Wenn ein riesen-Kaugummi hinter dem Tafelflügel klebt. Öffnet man ihn zieht das dahinterklebende Kaugummi schöne, dekorative Fäden die auch den strengsten Lehrer zum Lachen bringen. Einmal unter den Schuh geklebt, zieht man bei jedem Schritt schöne Fäden vom Boden. Solche Attentate finden täglich auf deutschten Schulen statt und sorgen für reichlich Klassenkonferenzen, Extraaufgaben und ähnliche "Inklusivleistungen" der Schule.

Das Kaugummi in öffentlichen Verkehrsmitteln

Einmal gedrückt und nicht hingeguckt ist es meist auch schon passiert: Ein Kaugummi am Halteknopf an der Stange klebt traurig und allein am Knöpfchen und später auch an den Fingern. Es ist sehr eklig und man bekommt es kaum ab. Aber auch auf dem Sitzplatz könnte die nächste Überraschung lauern.