Kartoffelethanol-Motor

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bauplan des 90L V-16 Kartoffelethanol-Motors

Der Kartoffelethanol-Motor ist ein neuartiger Motor, der äußerst umweltfreundliches Kartoffelethanol verwendet. Er wurde von den Kartoffelbach-Motorenwerken für die Bedrohung durch Kartoffelsäcke entwickelt.

Entwicklungsgeschichte

Der erste Apfelbaumkrieg
Während des ersten Apfelbaumkriegs stellte sich heraus, dass Apfelethanol ein sehr unzuverlässiger Treibstoff ist, daher wurden die Kartoffelbach-Motorenwerke von der Bedrohung durch Kartoffelsäcke beauftragt einen Motor zu entwickeln, der einen effizienteren Treibstoff nutzt. Heraus kam der 15L V-1 Kartoffelethanol-Motor, der jedoch so schwach war, dass er nach ungefähr zwei Wochen wieder in Vergessenheit geriet. Nach diesem Rückschlag wurde die Forschung am Kartoffelethanol-Motor vorerst eingestellt.

Der zweite Apfelbaumkrieg
Im zweiten Apfelbaumkrieg wuchs der Bedarf nach leistungfähigeren Motoren, wodurch die Forschung am Kartoffelethanol-Motor wieder aufgenommen wurde. Etwa in der Hälfte des Krieges war dann der erste Prototyp des 20L V-3 Kartoffelethanol-Motors fertig und am Ende des Krieges ging der 90L V-16 Kartoffelethanol-Motor in Massenproduktion, was allerdings keinen Sinn machte, da der Krieg kurz darauf endete und niemand die ganzen Motoren gebrauchen konnte.

Funktionsweise

Funktionsweise

Der Kartoffelethanol-Motor nutzt ein komplexes System, bei dem oben Kartoffeln reinkommen und unten Geschwindigkeit rauskommt. Wie das genau funktioniert wissen die Entwickler des Motors selbst nicht, aber es funktioniert bestimmt irgendwie mit Hitze und Verbrennung und so.

Varianten

90L V-16 Kartoffelethanol-Motor
Der 90L V-16 Kartoffelethanol-Motor ist der meistverwendete Kartoffelethanol-Motor, da er als einziger in der Lage ist, einen 10 Kilogramm schweren Panzer zu bewegen und dabei nicht zu explodieren. Eine große Schwäche dieses Motors ist jedoch, dass er sich nur mit Bio-Kartoffeln aus heimischem Anbau betreiben lässt. Sollte man trotzdem versuchen, ihn mit normalen Importkartoffeln zu betreiben, finge er sofort an, sich aufzublähen und grün zu werden. Nach fünf bis achtzehn Stunden würde er dann eine merkwürdige Flüssigkeit absondern und explodieren, dies hat schon sehr viele, tapfere Männer auf dem Gewissen.

150L V-16 Kartoffelethanol-Motor
Der 150L V-16 Kartoffelethanol-Motor ist eine stärkere Variante des 90L V-16 Kartoffelethanol-Motors. Er muss jedoch mit einem externen Kühlsystem ausgestattet werden wodurch sich das Gesamtgewicht noch einmal stark erhöht. Dafür kann er bis zu 20 Kilogramm schwere Panzer antreiben.

45L V-8 Kartoffelethanol-Motor
Der 45L V-8 Kartoffelethanol-Motor ist eigentlich genau das Gleiche wie der 90L V-16 Kartoffelethanol-Motor, nur dass er kleiner und schwächer ist. Er wird hauptsächlich als Antrieb für Boote und Motorräder verwendet, wobei letztere damit schon Geschwindigkeiten von bis zu 6 Stundenkilometern erreicht haben sollen. Das war jedoch nur durch Maßnahmen wie das weglassen von Chassis und Rädern zu bewerkstelligen. Er ist auch beim Bau von Sportwagen sehr beliebt.

Siehe nicht