Kai Pflaume

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ja, der grinst der kleine Kai

Kai Pflaume (* 27. Mai 1967 als Ronny Dubinsky in Klöten bei Koethen in der westlichen UDSSR, damals auch umgangssprachlich Zone genannt) wuchs mit seinen jüngeren Geschwistern Mandy und Sandy auf einem idyllischen Bauernhof ohne Tiere und Westfernsehen auf. Heute wird er von seinen Anhängern zu den bedeutendsten Unterhaltungskünstlern im wiedervereinigten Deutschland gezählt. Von allen anderen Menschen, also jenen, die noch über klaren Verstand verfügen, wird er zu den nervigsten Grinsebacken der Unterhaltungsbranche gerechnet.

Person

Jugend

Bereits in der Schule erhielt er von Lehrern und Mitschülern den Spitznamen "Pflaume", der später zu seinem Künstlernamen wurde. Mit 20 entschloss sich Ronny "rüberzumachen" und seine Familie endlich zurückzulassen. Nichts ahnend, dass dieses freie Leben nach 2 Jahren wieder ein Ende finden würde. Er schlich sich schließlich in den westdeutschen Caravan, der sich auf Ostbesuch befindenden Familie Müllerschmidt und versteckte sich erfolgreich hinter dem portablen Campingklo. Auch heute noch, so meinen Fernsehkritiker, sind die Nachwirkungen dieser Aktion in seinem Verhalten festzustellen. So scheint sich der eingeatmete Dreck in seinem Grauen Zellen angestaut zu haben, den Pflaume jetzt über den Mund wieder in Form von Worten ausstößt.

Nach der Wende

Als Ronny in Westdeutschland angekommen war und das erste Mal "Tutti Frutti" sah, wusste er schnell dass er nur eines wollte... ins Fernsehen. Er legte sich den Künstlernamen "Kai Klitoris" zu, den er aber 1991 nach der Hochzeit mit seiner Frau Paula Pflaume wieder ablegte und aus oben genannten Gründen ihren Nachnamen annahm.

Karriere

Einstieg

Die Pflaume, wie er von seiner Frau bald genannt wurde, bewarb sich beim Fernsehsender Sat.1, damals noch jung, aber schon auf die Zielgruppe der einfach strukturierten Menschen ausgelegt. Nach mehreren Absagen reiste er mit seinem alten Opel Senator auf eigene Faust nach Berlin. Er fuhr mit seinem Wohnwagen (welchen er bei der Familie Müllerschmidt an der Raststädte Castrop-Rauxel-West 1987 abgekoppelt hatte) vor und begeisterte die Fernsehverantwortlichen dort sofort mit einer gelungenen Präsentation, die allerdings im Sender eine deutliche Schleimspur hinterließ. Da man bereits damals aber wirklich fast Jeden bei Sat.1 nahm und man einen Wohnwagen für ein neues Fernsehprojekt benötigte, durfte auch "die Pflaume" bleiben.

Aufstieg

1993 bekam er seine erste eigene Show "Nur die Liebe zählt" - auch damals schon ein irreführender und trügerischer Titel. Nun fuhr Pflaume mit seinem immer noch nach Müllerschmidts Socken stinkenden Caravan quer durch die Bundesrepublik und zerrte unschuldige Personen hinein. Diese mussten sich dort Videos von längst tot gehofften, liebestollen Bekannte aus ihrer Jugend ansehen. Aber da bereits damals jeder mal ins Fernsehen wollte und die Chancen mangels geeigneter Formate noch gering waren, kamen zahlreiche Psycho-Exhibitionisten mit und so wurde die Show zu einem Erfolg.

Seitdem ging Pflaumes Karriere steil bergauf und während alle halbwegs intelligenten C-Promis Sat.1 in den Jahren aufgrund besserer Honorare verlassen hatten, bleibt "die Pflaume" dem Sender bis heute treu, da er 1991 einen 30-Jahresvertrag mit einer monatlichen Lieferung Chiquita-Bananen unterzeichnet hatte. Heute moderiert er u.a. die Shows "Pflaumenstrasse", "Pflaume Daneben", "Richter Barbara Pflaume", "2 bei Pflaume" und "Die Pflaume von Tölz".

Aktuelles

Aktuell wurde sogar eine Frucht samt Baum und Kuchen nach ihm benannt, was er mit einem begeisternden "All you need is love!" kommentierte. Diskutiert wird sogar, das weibliche Geschlechtsorgan (Vagina) nach ihm zu benennen (also nicht nach Kai sondern Pflaume!). Allerdings möchte er erst noch die ein oder andere Nacht darüber schlafen, ob er diesen gigantischen Image-Boost wirklich will.

Auch karitativ ist "die Pflaume" inzwischen tätig. Er hat in seinem Heimatdorf Klöten bei Koethen eine Initiative gegründet, mit der er kleine männliche Hundewelpen an chinesische Restaurants verschenkt. Der Name lautet: "Klöten für die Welt". Kritikern, die ihm absolute Erfolglosigkeit prophezeien, sagt Pflaume für gewöhnlich, dass man das bei der Erfindung des Wassers auch gesagt habe.

Zukunft

Noch als Gerücht gilt, dass er sich demnächst scheiden lässt und aufgrund dutzender Falschparkdelikte die angesehene Richterin Barbara Salesch heiratet, um bei einer bevorstehenden Anklage seine Unschuld verteidigen zu können. Auch Alexander Hold bekam ein entsprechendes Angebot. Dieser lehnte allerdings dem Insiderblatt "Gala" zufolge rigoros ab, da ihm der Nachname nicht zusagte.
2009 startete Pflaume noch ein weiteres Projekt im Fernsehen: "DSDSP" (Deutschland sucht die Superpflaume) mit Tatjana Gsell, Kader Loth, Naddel, Dolly Buster und Elke Heidenreich. Diese wurden wegen mangelnder Vorbauten jedoch bald abgesetzt. Als treibende Kraft für den Rauswurf verdächtigen die Programmchefs Dolly Buster.

Probleme mit Kai Pflaume

In letzter Zeit wird immer deutlicher, dass Kai die Pflaume immer mehr zum Problembären wird. Seine Sprunghaftigkeit und seinen Wankelmut empfinden viele seiner Kollegen als unerträglich. So hat er auch schon in seinem Wohnkaff mehrere Schlammringkämpfe zwischen verschiedenen abgehalfterten Tittenmonstern u.a. mit Tatja Gsell, Daniela Katzenberger und Dolly Buster organisiert. Die obersten Fernsehfritzen sehen diesem Treiben von Kai der Pflaume mit äußerst gemischten Gefühlen zu.
Schließlich befürchten sie, dass dadurch das Niveau der Fernsehprogramme so stark angehoben wird, dass viele Zuschauer dem anspruchsvollen Programm nicht mehr folgen können, weil die Regeln zu kompliziert sind. Der liebe, kleine Kai hat selbst seinerzeit die komplizierten Regeln in Tutti Frutti nie verstanden. Wer wußte denn schon wer wann einen Länderpunkt und für was bekommt.

Siehe auch