Johann Lafer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johann Lafer und Elvis Presley- Unsterbliche Lebewesen.

Johann Lafer (belgisch 유역 등 광대한 지역��? 미친다, wiss. Transliteration Johann Lafer) ist eine mystische Figur aus der griechischen Mythologie und 11., 12. und 89. Präsident der USA. Auch bekannt als Johann Lafers oder Ella Fitzgerald.

Aus verschiedenen Untersuchungen geht hervor, dass seine Existenz bereits den alten Ägyptern bekannt war und dass er höchstwahrscheinlich als einziger Mensch neben Elvis Presley unsterblich ist. Beweisen konnte man es bisher jedoch nicht, da uns seine Existenz nur aus Fernsehbildern bekannt ist, wobei es sich auch um Reflexionen aus einer anderen Welt/Zeit handeln könnte. Bis heute arbeiten Physiker und Spielzeugtester der NASA, sowie Kandidaten bei Wer wird Millionär daran, dieses Rätsel zu lösen.

Vorgeschichtliche Zeit (Steinzeit)

Johann Lafer mit George W. Bush, seinem Freund, Kumpanen bei der Welteroberung und Amtsnachfolger als US-Präsident.

Es ist nach den heutigen Erkenntnissen davon auszugehen, dass Johann Lafers schon vor der uns bekannten Geschichtsschreibung auf der Welt sein Unwesen trieb. In verschiedenen unterirdischen oder überirdischen Höhlen wurden geschnitzte Figuren aus Mammutknochen bzw. Ytong gefunden, die eindeutig die Handschrift Lafers tragen, bzw. ihn selber darstellen. Man geht heutzutage davon aus, dass Lafers u.a. die Mammutjagd oder die Kunst des Feuers erfunden hat. Beweisen kann man das jedoch nicht, wahrscheinlich auch deshalb, da es keine Mammuts mehr gibt, das letzte seiner Art endete ca. 6.000 vor Christus als Soufflé mit Orangensauce.

Antike

In dieser Epoche auch unter dem Namen Zeus bekannt, war der Hauptwohnsitz Johann Lafers sicherlich der Olymp, wo er einen angemessenen Lebensstil pflegen konnte. Zweitwohnsitze besaß er in Rom, Alexandria und in Atlantis. Er vergnügte sich damit, die Menschen mit Blitzen zu bewerfen oder ein Gratin aus einer seltenen Quallenart zuzubereiten, die der Grund dafür war, dass Atlantis schwimmen konnte. Als alle diese Qualle gebacken waren, versank das Eiland. Gelegentlich missbrauchte Lafer seine Backformen, um mit ihnen im Sand zu spielen. Dabei entstanden u.a. die bekannten Pyramiden. Legendär wurde auch seine Affäre mit der griechischen Countrysängerin "Cleopatra" die er unter dem humorvollen Pseudonym Julius Cäsar verführte, indem er ihr eine Suppe aus Wanderheuschrecken kochte.

Mittelalter

In diesem Zeitabschnitt tritt Lafer nicht in besonders vielen Rollen auf. Wir wissen heute aufgrund von DNA-Proben, dass u.a. Karl der Große und eine ganze Reihe von Päpsten verkörperungen Lafers waren. Irgendwann wurde aber der ganze Ritter Scheiß selbst Lafer zu dumm und er verkleidete sich als spanischer Bootmann mit Namen Kolumbus um den verklemmten Europäern die Existenz anderer, überseeischer Ländereien zu verdeutlichen. Damit beendete er selbst das Mittelalter und führte die Menschheit in die Moderne. Nebenbei erfand er den Hamburger, aber wen interessiert das.

Moderne

Sie gilt als Lafers Lieblingsepoche. Lafer begann, verschiedene Methoden zu entwickeln, die Welt zu beherrschen. Ich werde hier seine 17 bekanntesten Versuche nennen:

  1. 1617 versuchte er, nachdem er sich eine Glatze geschoren hatte und sich einen lustigen Schnurrbart stehen ließ, in Russland den Kommunismus einzuführen, den er 4 Monate zuvor selber unter dem Pseudonym Marx (abgeleitet von Karl-Marx-Stadt, Hauptstadt von Russland) erfunden hatte. Das ganze scheiterte leider, weil David Hasselhoff auf der Berliner Mauer 1689 ein magisches Konzert gab, das Lafers sozialistisches Großreich in Wanken brachte.
  2. Bei seinem folgenden Versuch wurde Lafers Präsident der USA. Er erzielte schnell großartige Erfolge (Eroberung Polens) doch der Börsencrash von 1729, bei dem ein Flugzeug von Lafers Freund Osama auf die Börse von Heidelberg fiel beendete Lafers Karriere. Er gab jedoch nicht auf, und wurde 2049 erneut Präsident. Diesmal scheiterte er allerdings, weil sein Freund Achmaiuomidsnhsgbvvjurhesjfcgvjschad (Präsident des Iran) ihm verbot, Öl zu importieren, was für Lafer das Braten und Frittieren unmöglich machte. So musste er zum fünften Mal das Präsidentenamt aufgeben.
  3. Lafer war etwas deprimiert und unternahm 40. Selbstmordversuche. Dann allerdings erinnerte er sich, dass er als unsterblich galt und er erinnerte sich auch, dass er einst den Hamburger erfunden hatte. Er hatte keine Lust zu gar nix und startete den lächerlichen Versuch, mit einer Hamburger-Brat-Stätte (McDonalds, benannt nach dem taiwanesischen Revolutionär Mahatma Gandhi) die Welt zu erobern. Wider aller Erwartungen gelang dieser Versuch und Lafer gilt heute als mächtigster Mann der Welt. Er tritt aus Angst vor Attentaten, wie Tomaten-Bewurf nicht mehr öffentlich auf sondern leitet mehrere Kochshows im Fernsehen ("Ein Mann wie ein Kondom, L.A.F.E.R.", jeden Mittwoch 29 Uhr auf Beate Uhse-TV; "Stirb langsam, Kochunterricht mit Johann Lafer", jeden zweiten Sonntag im Monat 11:11 auf 9Live) bei denen er seinen Untertanen die gesunde Ernährung beibringen möchte. Nachgekocht jedoch schmecken seine Rezepte derart besch.. beknackt, dass man sich die nächsten 2 bis 99 Wochen bei Lafers Fast-Food-Imbiss erholen muss.

Berühmte Verkörperungen Johann Lafers

Johann hatte sogar mal eine eigene Kochsendung!

Siehe auch

Die "Jesus-Problematik"

Oft in der langen Geschichte der Laferlogie wurde von Expertenseite die durchaus begründete Vermutung geäußert, Johann Lafer hat, aufgrund seiner experimentell bewiesenen Verkörperungsgabe auch Jesus verkörpert, da die Tatsache, dass alle entscheidenden Ereignisse in der Geschichte der Menschheit von Lafer initiiert wurden, auch darauf hindeuten würde, das Lafer das Christentum erfunden haben könnte. Diese Theorie gilt heute jedoch als widerlegt, da man mittlerweile weiss, oder zu wissen glaubt, dass Lafer unsterblich ist. Das schließt auch die Fähigkeit aus zu sterben, ob am Kreuz oder anderswo. Somit können Jesus und Lafer nicht ein und dieselbe Person sein. Derartige Vermutungen, wie sie leider immer noch in Fernsehen und Radio zu hören sind, sind nicht wahr. Wahr hingegen ist, dass Johann Lafer sehr gut mit Jesus befreundet war. So lehrte Lafer Jesus unter anderem den simplen Trick, aus Wasser Wein zu machen.