Jennifer Lopez

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der pure Sex.

Jennifer Lynn Herpez (auch bekannt als Jey-Loh) ist eine US-amerikanische Laiendarstellerin ein US-amerikanisches Supertalent, vor allem bekannt durch ihre Proportionen und das immer perfekt sitzende MakeUp, die sich gerne für die Eigenwerbung schauspielerisch wie auch musikalisch betätigt. Aufgrund der Heirat 2004 mit Ex-Bierbrauer Mark Anthony zieht sie sich jedoch in letzter Zeit öfters in ihr schönes Landhaus am Rande von Tschernobyl zurück.

Biografie

Kindheit

Mit ihrer Zwillingsschwester Estefania teilte sich Jennifer lange einen Hintern (daher wohl diese Proportionen).

Als Tochter von Papst Doppelherz und Klosterfrau Melissengeist erblickte sie am 24. Juli 1901 die Welt. Wegen der anschließend fehlenden Angaben über die Eltern nannte man sie in der Kinderstation der Schwarzwaldklinik schlicht "Jenny from the Block" was ihr auch im späteren Leben immer ein Stichwort bleibt. Neben täglichen Auftritten in den Nachtklubs New Yorks erhielt sie stets Unterricht in einer schwer katholischen Schule, wo man sie schon sehr früh mit Gewalt in den Schulchor steckte. Bei dieser Gelegenheit lernte sie auch von zwei debilen Nonnen das Tanzen. Somit waren die Grundbausteine für eine erfolgreiche Karriere gesetzt.

Anfänge

Mit ihrem fetten Arsch verdiente sie gut Kohle und kaufte sich davon Pelz und Nerz, hat ihr denn keiner beigebracht, dass Tiere nicht nur zum Tragen da sind? Nachdem ihr Featuring mit den Wildecker Herzbuben platze sah sie ihren letzten Ausweg nur noch im spastischem Rumgetanze. Als sie in einer Fußgängerzone am Rande New Yorks zum wiederholten Male zu ihrem Ausdruckstanz ansetzte wurde sie erstmals von einem ebenfalls verwirrten Fußgänger ernstgenommen. Zusammen planten sie alsdann die Weltherrschaft, schafften es bereits in diverse Musikvideos, darunter auch Janet Jacksons "That's The Way Love Goes". Doch das allein genügte Jey-Loh einfach nicht, weshalb sie sich an den damals erfolgreichen Popstar Howard Carpendale wandte.

Schauspiel- und Musikkarriere

Durch Carpendale erlangte sie erst mal die Chancen in großen Filmen wie "Titanic" [in der Rolle als Eisberg] oder "Tiggers neue Abenteuer" [als Honigtopf] mitzuspielen. Gleichzeitig vertrat sie ihr angeborenes Talent im Gesang durch die Produktion von selbst aufgenommenen Tracks auf denen man erstmalig debiles Rumgequietsche ihre einzigartige gefühlsvolle Soulstimme hören konnte. 3 dieser Exemplare existieren noch immer auf einer Müllkippe im Westen New Jerseys. Als zufällig ein taubstummer Mitarbeiter der Sony Records eine dieser Platten an seinen Labelboss weiterschickte mit dem Kommentar, es handle sich um ein einzigartiges Exemplar einer High-Speed CD gab es leider ein kleines Missverständnis: Der Labelboss war nicht richtig eingeführt in die Zeichensprache des Mitarbeiters, weshalb er unter High-Speed versehentlich High-Quality verstand. So nahm das Unglück die Karriere Jey-Loh's ihren Lauf. Nachdem sie nun auch zu größeren Rollen kam und erstmals auch zum Dreh einiger Musikvideos und Featurings mit bereits bekannteren Sängern eingeladen wurde ging es mit ihrer Karriere steil aufwärts.

Vor allem durch den Film "Men had a Love Story" in dem sie eine gefühlskalte FBI-Agentin Undercover als Zimmermädchen spielte erreichte sie erstmals unerwartete positive Kritiken: Das Kleid stand ihr gut! Nebenbei hatte sie auch Erfolg mit ihrem Song "Jenny from the block", dessen Titel sie ihrem früheren Spitznamen entlehnte [siehe Kindheit].
Wow, das ist echt fies.
Vor allem ihr Outfit scheinte zu überzeugen. Ihr Stil wurde schon damals von pubertierenden Teens kopiert weshalb zu dieser Zeit Heirats- wie Geburtsrate bei Minderjährigen plötzlich sehr hoch war. Gleichzeitig gab sie erstmals in einem Interview bekannt dass sie sich sehr für kochen interessiert und Kochsendungen richtig "sexy" findet [s. Alfred Biolek] worauf auch das Essen weltweit besser zu schmecken schien. Schlicht gesagt: Jey-Loh war endlich ein Idol. Durch den Erfolg kamen immer mehr Angebote für mehr oder weniger gute Filme. Durch "Das Schwiegermonster" und der Komödie "Darf ich bitten?" sah man endlich mal einen kleinen Einblick in Jey-Lohs Celebrity-Leben, das sie sichtlich genoss. Dazu bekam sie für diese Rollen den höchsten Preis ihrer Karriere: Die goldenen Himbeere!

Auch die Featurings mit verschieden Rappern schienen ihr zumindest körperlich wie erfolgsspezifisch nicht geschadet zu haben. Zur Zeit bastelt sie im Kindergarten St.Oppus Luzius in New York Kindermobiles und im Tonstuduio an neuen Platten. Letztens kam ihr Album "Como ama una mujer" heraus, welches jedoch fälschlicherweise vom Titel her oft falsch verstanden wird.
Er bedeuted nicht wie oftmals verstanden "Bekommt Anna eine Mutter?" sondern "Komm mal - eine Maus unter meiner Jacke" [Como ama una mujer > Komm mo, a maus unna mei jack], ausgesprochen mit vollem Mund in Südwestdeutschem Dialekt . Diese Platte enthält auch ihren Song "Qué hiciste" ["Welche Hysterie!"]

Lopez' Körper

Der Hintern

Der Fachmann erkennt schnell: Hier handelt es sich nur um einen Fake!

Nicht zuletzt verhalf auch das Gesäß unsrer Herzdame zu außerordentlichen und spektakulären Zeitungs- und Fernsehrberrichten. Auf viele Fragen wie "Wie verstecken Sie ihre Cellulite? oder ,,wie oft haben sie sich Eigenfett in den Hintern spritzen lassen? keine eindeutigen Antworten. Trotzdem belibt manchmal die Frage offen welchen Ausmaß die Stühle im Heime haben müssen wenn Jey-Koh zu Besuch käme, gleichzeitig erklärt sich aber auch wieso sich schon langsam Abdrücke in engen Fluren des Eigenheims Jey-Lohs abzeichnen:
Tatsache ist, dass Jey-Loh auf ihren Arsch sichlich stolz ist, gerne zeigt sie sich mit ihm Arm in Arm, Hand in Hand auf verschiedenen Celebrity-Veranstaltungen. Seit 2004 ist sie mit ihm verheiratet, sein Berufsfeld war früher mal das Bierbrauen im heimischen Keller.
Was das Körpertwil betrifft kann sie natürlich auch stolz sein, auch Moby Dick wurde des öfteren bei dem Anblick neidsch.
Auch Pamela Anderson predigte oft, man solle zu seinem Körper und vor allem zu den weibliche Körperteilen stehen, sie seien es doch die uns zu etwas natürlich schönen machen. Viele Heilpraktiker und Nonnen setzten auch auf das Körpergefühl, man solle sich in diese Körper[teile] verstezen, mit ihren die Umwelt erfassen um sie besser zu verstehen und um ganz sie zu sein. Auch Jey-Loh schwört darauf sie ganz selbst zu sein, sie spürt förmlich mit ihren Argumenten, sie ISST ihr Argument. Schlicht gesagt: Jey-Loh ist ein Arsch!

Werke

Songs

  • 1921: Jesus of Backside
  • 1921: All over it - It's my back (Remix)
  • 1925: I've never seen an ass like this [mine]
  • 1925: Cuz I gave you a chance - Touch my backside (Ultra Murder Remix)
  • 1925: Purzelbäume are lustig feat. Wilhelm Kienzl
  • 1970: Kinderlieder aus dem Kindergarten, darunter "I'm too sexy for my Love"
  • 1970: Trough the Monsoon
  • Irgendwann später: Tschenny fromm se Block
  • Nie: come on an fuck me

Filme

  • Titanic
  • Tokio Hotel neue Arbendteuer
  • The one and only - Tigger
  • Moby Dick
  • Moby Dick is dead
  • Man had a Love Story
  • Darf ich bitten? - Tu ich aber nicht
  • Das Schwieger-Monster oder Mami meint's nur gut

und viele andere künstlich geschauspielerten Stücke dessen Inhalt genauso schwer verständlich ist wie der Schauspieler!

Kritiken

Kritiken musste Jennifer Lopez öfters einstecken, positive wie auch negative. Zu den positiven gehört ihr Aussehen [wenn man auf arrogante Latinobräute steht, die sich zeiweise das Fett aus dem Hintern in die Wangen spritzen lassen]. Zu den negativen gehören nicht nur die Schießerei mit ihrem Ex P.Diddy [auch bekannt als Didi Hallervorden]
Schön, wenn man überall Freunde hat.
bei der sie eindeutig vor ihren Eltern mal wieder nur auf Rebell machen wollte [Ja ja die Jugend damals] sondern auch die Tatsache, dass eine Komapatientin aus Hannover, die erst durch das andauernde Hören von Daniel K.s "You drive me crazy" erwachte, nach dem anschließenden Hören von Jey-Loh's N°1 Hit "Alive!" sofort rückfällig wurde. Zeitweise war sie auch mit Ben Affleck liiert, dessen Trennug von Jey-Loh geschmackvoll in Southpark in "Fat Butt and Pancake Head“ auf die Schippe genommen wurde.

Was ihr viele Kritiker übelnehmen, ist die Produktion von R'n'B und der Zusammenarbeit mit Rappern [versteht sich], wobei ihr der Umstieg auf Punk mit Piercings und Iro auch noch nicht nachgesagt wurde. [Aber was nicht ist das wird bekanntlich noch...manchmal]. Die zur Zeit durch Botox auf knackige 35 jung gehaltene Sängerin ist nun in ihrer dritten Ehe - zu wenig für Vanity Fair [das "Mickey-Mouse-Magazin" der jungen Frauen], zu wenig für BILD [das "Mickey-Mouse-Magazin" der jungen Männer], zu wenig für Playboy [das "Mickey-Mouse-Magazin" der alten Männer]. Immerhin ist das genug für die BRAVO und die neue Wendy und bei ihrem derzeitigen Erfolg ausreichend. Was ihr jedoch am meisten übel genommen wird, ist das leidenschaftliche Tragen von toten Tieren, weswegen sie schon sehr oft von der Peta kritisiert wurde. Letztens spielte sie dazu im öffentlich-rechtlichen Privatfernsehn [Kika] eine laienhafte Szene ab, wie sehr Angst sie vor diesen Demonstranten hätte. Ganz genau, neben "Stop G8" heißt es neuerdings in Rostock auch "Stop Jey-Loh". Vielleicht in nächster Zeit einfach den Pelz zur Seite legen...