Jean-Claude Juncker

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jean-Claude Juncker mit seiner Rede zum Thema: "Finger innen Po, Mexiko"

Jean-Claude Juncker [schornklood:junk:aa] (* 30. Februar 1945 in Junckersdorf bei Düsselheim) ist ein europäischer Zigeunerbaron, Philanthrop, Wahlgrieche und Vorstandsvorsitzender der Europäischen Zwangsunion (der sog. "EU", auch "Heuschrecke" genannt, chin.: 津波). Juncker geht in Teilzeit weiteren Nebentätigkeiten als Gynähomologe, Cannabiswirt, Walfänger und Frettchendompteur nach. Juncker ist 7-facher Europameister im Eierball, 2-facher Olympiasieger im Fingerhakeln und amtierender Weltmeister im Currywurststricken.
Zu internationaler Bekanntheit kam Juncker durch die Einführung der Sharia und des Faustrechts in der EU und durch den Ausschluss Deutschlands (Schlandexit), Simbabwes (Simbabwexit), Finnlands (Fixit) und der Niederlande Käseköpfe (Goudexit) aufgrund von Verstößen gegen den Athener Fäkalpakt.

Familie

Harald Juncker (Bruder) in seiner Rolle als Graf Rotz im Kinofilm "Richterin Barbara Hold - Je oller desto doller [unzensiert] (FSK 66)"
Annelise Juncker (Schwester)

Junckers hat einen Bruder und eine Schwester. Sein Bruder, Harald Junckers, gelangte als Schauspieler zu Weltruhm. Ferner patentierte er als Erfinder bahnbrechende Erfindungen, wie die Funkglühbirne und das WLAN-Kabel und war auch als Wissenschaftler bei der Durchbrechung der sog. "12-Promille-Schallmauer" erfolgreich.
Seine Schwester Annelise absolvierte eine Ausbildung als Hatzlogopädin im Heiligen Kalifat von Amerika und arbeitet seit 2005 als Immamin in der Sharia-bin-Alquaida-al-Rabatz Moschee in Berlin-Neukölln. Ehrenamtlich betätigt sich Annelise Juncker darüber hinaus für gemeinnützige Hilfsprojekte.
(z.B. für "Mehr Springerstiefel für Freital e.V." und "Interessengemeinschaft der ISIS-Freunde Gelsenkirchen 09 e.V.")

Im Gegensatz zu seiner Schwester hatte Jean-Claude Juncker keine weibliche Mutter. De facto war der Vater seine Mutter. Paliativmedizinisch gesehen handelte es sich bei der nicht ganz komplikationslosen Geburt um eine sog. "unbefleckte Analempfängnis".

Junckers Vater Etzel schilderte seine Erinnerungen an die Geburt im späteren Leben wie folgt:

Uiuiui...Ich dachte erst es gibt Spritzgulasch...dann...das wird ein ordentlicher Kawennsmann...und dann ein Rumps und der Jean-Claude war auf einmal da (...) meine Kimme war derart aufgerissen, da hätte man nen 40-Tonner quer drin parken können und es hat sich angewfühlt, wie ein Round-House-Kick...daher habe ich ihm den Namen von dem Judo-Typen aus dem Fernsehen gegeben...von dem öhh...ehhhm - wie heisst der Depp nochmal...achja: Jean-Claude Norris (...)

Etzel Juncker, der früher einen Brennholzverleih leitete, ist inzwischen Rentner und hat nun genügend Zeit um seinem Sohn hilfreiche Tips in Sachen Demokratie und Staatsverständnis zu geben.

Vita

Junckers Kindheit

Junckers ist in seiner Kindheit in einem ganz, ganz, ganz kleinen Land aufgewachsen. Das heißt Luchsemburg (franzosé: Lüschßembursch). Die meisten kennen es nicht, und auch auf den meisten Karten ist es aufgrund seiner marginalen Größe nicht abgedruckt. Dies ist der Quell von Junckers Minderwertigkeitskomplexen. Bereits in der Kindheit war ihm klar, dass man als Luchsemburger keinen Weltkrieg anzetteln und keine Großmacht werden kann. So entstand der erste Gedanke an eine Zwangsunion für alle demokratischen Staaten in Europa, gefangen im einen Zwangskorsett aus EU-Paragraphen - eine Großmacht allein auf despotischer Eurodemagogie begründet. Keinem Wähler verpflichtet. Unantastbar. Und mit Luxemburg als Hauptstadt.

Junckers Jugend

Junckers galt unter seinen Lehrern und Mitschülern als Schüler bzw. Mitschüler. Für Aufsehen sorgten insbesondere seine mathematischen Fähigkeiten. Bereits mit 12 promovierte Jean-Claude Juncker an der St. Hussein Hauptschule in Rütlidorf im Fach Mathemafik. Bahnbrechend waren seine Erfolge in den Bereichen Intimalrechnung und Primelzahlenforschung, die letztlich in die Entwicklung seiner Universalformel für Verwaltungsmathematik und -geometrie mündeten:


[math]\frac{\sqrt{-17,2678546}} 0+0,0 \cdot \frac 666,66 0 + \infty = x [/math]


Junckers der Familienmensch

Paparazzi-Aufnahme: Juncker will bei einem Familienfest dem Ministerpräsidenten von Takatukaland die Zunge in den Hals stecken. Igitt.

Junckers, der als Familienmensch bekannt ist, opfert 100% seiner Freizeit für seine politische Familie, die Eurokraten. Hier fühlt er sich richtig wohl und kann mit Mitgliedern seiner Politfamilie bis in die Nächte durchschwatzen. Meist geht es um philosophische Fragestellungen, wie die richtige Krümmung von Bananen und Gurken und wieviel Leistung ein Staubsauer haben sollte. Die Ergebnisse dieser geistigen Ergüsse nimmt er dann wieder mit ins Büro und schreibt daraus fleißig EU-Verordnungen, an denen sich jeder Europäer erfreuen soll.

Fliegerei

Junckers hat sich schon früh der Fliegerei verschrieben. In jungen Jahren war Jean-Claude (oder Jupp, wie ihn seine Freunde Bekannten riefen) oft mit dem Flugzeug unterwegs. Zur Schule, zum Nebenjob, später auch zum Ausbildungsbetrieb - egal wo es hin ging, das "Fluchzeusch", wie es der kleine Jupp nannte, durfte nicht fehlen. Was ihm aber fehlte, waren Gefühl, Talent und technisches Verständnis. Am 31. Juni 1967 hatte Juncker einen schweren Unfall. Er hatte verkehrswidrig Rechts vor Dings nicht beachtet und ein Stoppschild überflogen. In Folge dessen wurde Juncker in seinem Heimatort auch als "Jupp der Bruchpilot" bekannt.

Junckers Unfallaufnahme

In der Folge erhielt Juncker vom Bundesamt für Verkähr ein Fluchverbot von einem Monat und musste auch Busgeld zahlen. Heute passt Juncker besser auf, kommt aber auch nur noch selten zum Fliegen.

Politische Karriere

Die Poltische Karriere begann für Juncker unter Sparkommissar und Held der Arbeit Günther Oettinger (auch EU-Ötti genannt) ... ja genau der, der das Bier macht. Einige Legislaturperioden lang war Juncker als Chaiwalla für EU-Ötti zuständig. 2010 durfte er dann selbst kandidieren und wurde gleich Genosse Oberkommissar (Obermotz). Von da aus hat sich Juncker in den Elferrat der EU hochgearbeitet und arbeitet momentan daran, die Weltherrschaft an sich zu reißen, wenn ihm momentan die Griechen nicht die Tour versauen würden. Er muss sich jetzt Tag für Tag mit Grexit, und wie der ganze Krempel heißt, beschäftigen. Das ist purer Stress für ihn und verursacht bei ihm immer wieder Hohlphrasendiarrhoe. 2016 war er das ganze Jahr in ärztlicher Behandlung beim renommierten Facharzt für Mokkasprühwurstkinetik Dr. Best. Am 31. Dezember 2016 wurde er in die Pension geschickt und zum neuen Sonnenkönig gewählt.

Zitate

  • "Worum gehts hier eigentlich?"
  • "Ist mir egal was im Parlament läuft, ich hab mich eingeschrieben und bekomm auch so mein Sitzungsgeld"
  • "Ob Brüssel oder Straßburg, mir egal - hauptsache Italien"
  • "Das Runde [der Euro] muss ins Eckige [das schwarze Quadratloch der grieschichen Zentralbank]"
  • "Ich bin nicht unnütz, ich bin nur ein schlechtes Beispiel"
  • "Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich in Brüssel nix ... oder es bleibt wie es ist!"
  • "Frauen sind wie Übersetzungen: die schönen sind nicht treu und die treuen sind nicht schön"
  • "WTF is Varufuckis?"
  • "I had ... no ... sexual relation with Martin Schulz...(...)"
  • "Wenn es nach mir geht, dann bleibt die EU in der Drachme"
  • "Je suis...JC"
  • "Ene Mene Muh...und raus bist du [gegenüber Tsipras geäußert]"
  • "Koks auf Wein, das muss rein, Schnaps und Bier, rat ich dir."