JWD-Länder

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Länder verbinden gewisse Eigentümlichkeiten, welche im Folgenden näher erläutert werden. Zunächst einmal die:

Länderliste

Zu den JWD-Ländern zählen:

Name

Im Berliner Dialekt steht die Abkürzung “JWD” für “janz weit draußen”. Die JWD-Länder entsprechen dem Weltbild eines Berliners mit durchschnittlicher Schulbildung. Erst einmal sehr weit entfernt. Man muss nicht unbedingt dorthin reisen. Man weiß darüber sehr wenig und muss auch nichts wissen.

So sehen es auch die Regierenden in der deutschen Hauptstadt. Im allgemeinen werden JWD-Länder außen vor gelassen und es gibt keine diplomatischen Beziehungen.

Staatswesen

Die JWD-Länder sind im Allgemeinen Demokraturen. Wählerinnen und Wähler haben die Wahl zwischen doof und dämlich. Manche nennen das auch die Wahl zwischen Pest und Cholera.

Religion

Alle JWD-Länder sind anti-islamisch. (Auch Islamophobie genannt). In Wirklichkeit wurden sie noch niemals vom Dschihad erreicht und die Anzahl von Moslems ist so verschwindend gering, dass man sie vernachlässigen kann. Die Trennung ist denkbar einfach. Moslems dürfen weder Schweinefleisch essen noch Wein trinken. An jedem Grenzübergang müssen Reisende ein Lokal durchlaufen, das einseitig nur Schweinswürste und Rotwein anbietet. Wer davon isst und trinkt, der darf einreisen. Wer sich weigert, der muss draußen bleiben. Das ist ein harmloses und unblutiges Mittel, um unerwünschte Moslems fernzuhalten.

Erlaubte Religionen sind Schamanentum, Heidentum und Shintoismus.

Wirtschaft

Die russische Mafia nutzt JWD-Länder zum Umrubeln. Es werden sinnfreie Kunstwerke teuer gekauft und in japanische Gebrauchtfahrzeuge umgerubelt. In JWD-Ländern fahren nur Autos von Toyota.

Im Gegenzug liefern JWD-Länder komische Produkte, die ohne Zutun der Mafia kaum verkäuflich wären. -> Siehe Fliegenpilz.

Menschenrechte

Alle JWD-Länder stehen unter Welpenschutz. -> Siehe dort.