Jörg Leichtfried

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Locked.svg Dieser Artikel ist in Arbeit • Letzte Bearbeitung: 08.08.2017

Hier nimmt The Yoshi Sniper Änderungen vor. Falls Du etwas dazu beitragen willst, melde Dich bitte in der Autorendiskussion oder in der Seitendiskussion.

Nimm keine eigenmächtigen Änderungen vor, bis dieser Baustein vom Autor entfernt wurde.

Tools.svg


Jörg Leichtfried (* 18. Juni 1967 in irgendeinem Kuhdorf in Österreich) ist ein Politiker der SPÖ und hat sogar mal was im Europäisches Parlament gemacht.

Leben und Karriere

Wie jeder andere unwichtiger österreichischer Politiker auch, wurde er außerhalb von Wien geboren und erlangte erst bei seinem politischen Antritt "Bekanntheit".

Zuerst wurde er Chef von einer Jugendorganisation von der Steiermark (Existenzgrund unbekannt) und später ging er ins Europäische Parlament, wo er weiterhin nichts wichtiges machte. Nachdem er aus dem EU-Parlament in die steirische Landesregierung zwangsrekrutiert wurde, rettete Kanzler Christian Kern ihn aus der Bedeutungslosigkeit und steckte ihn in ein anderes, jedoch bekannteres, bedeutungsloses Amt. Seitdem ist er Verkehrsminister. Für ihn musste jedoch Gerald Klug weichen. Ob dies eine kluge Entscheidung war ist umstritten.

Als Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie muss er sich zwar nicht mehr mit Jugendlichen rumschlagen erhält jedoch Morddrohungen von besoffen Mercedesfahrern die sich darüber beschweren ihren Führerschein verloren zu haben, falls diese überhaupt einen besaßen. Aufgrund dessen das man von ihn nichts hört, kann man davon ausgehen dass er seinen Job gut macht.

Trivia

  • Durch seinen Vornamen und seine Nationalität könnte man ihn mit Jörg Haider (Der ist übrigens im Verkehr gestorben) vergleichen. Österreicher sind eh alle gleich.

Wahlplakate

Leichtfried sagt: Seit nicht leichtsinnig im Straßenverkehr!