1 x 1 Silberauszeichnung von Animal*1 x 1 Bronzeauszeichnung von Iuis

Invasion der Ausländer

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mad scientist caricature mirro.svg
Der folgende Artikel ist sehr BÖSE!

Der Artikel Invasion der Ausländer enthält Spuren von Sadismus, Sarkasmus, schwarzem Humor oder sonstigen bösartigen Grausamkeiten.
Falls Sie diesbezüglich keinen Spaß verstehen oder Sie zart beseelt sein sollten, dann klicken Sie bitte hier drauf. Sollte sich jemand durch diesen Artikel (oder durch Teile davon) gestört fühlen, so soll er dies bitte in der Diskussion eintragen.

Gezeichnet, das Ordnungsamt der Stupidedia
Mad scientist caricature.svg
Katastrophenhinweis #12: Invasion der
Ausländer
Spuel.png
Die meisten Ausländer schleichen
sich zuerst in Küchen ein, von wo aus sie dann
expandieren.
Systematik
Katastrophenklasse YzW Kriminalität
Abneigungen brave Vaterlandsverteidiger
Eigenschaften subversive Aktivitäten
 Sexuelle Fortpflanzung  Vergewaltigung
Verbreitungsgebiet Ballungszentren
Art annähernd menschliche Wesen
Wissenschaftlicher Name
Multiplikation des Genpools
Blocher, rex confoederatio helvetico

Die "Invasion der Ausländer" bezeichnet ein Phänomen, welches besonders heldenhaften Vaterlandsverteidigern, vorausblickenden Mitmenschen und ums öffentliche Wohlergehen besorgten Leuten den kalten Angstschweiss auf die Stirne treibt. Es geht dabei um eine Völkerwanderung, welche sich auf unsere sorgsam gehegt und gepflegten Staaten zubewegt. Niemand weiß genau, was da kommen wird, aber es ist natürlich klar, dass das Kommende furchtbar ist und man auf keinen Fall untätig zuschauen darf.
Einige Vorläufer dieser Völkerwanderung befinden sich schon auf unserem geheiligten Boden, und man sieht ja, wohin das geführt hat.

Fakten zur Invasion

Um die Komplexität dieser herannahenden Katastrophe zu verstehen, reicht es nicht, die sich jetzt schon in unseren Landen aufzuhaltenden fremden Individuen genauer zu betrachten. Diese sind nämlich nur ein Vorgeschmack auf die wahre und große Katastrophe. Deshalb wird hier dieses Phänomen in all seinen Aspekten ausführlich erklärt.

Ausländer sind nicht so lupenrein, wie naive Leute glauben!

Der Ausländer

Zuerst muss man genauer definieren, was denn ein Ausländer ist.
Im Allgemeinen versteht man als Ausländer ein Inividuum, welches nicht von hier stammt. Das führt jedoch zum Trugschluss, dass die ganze Welt von Ausländern bevölkert ist, da ja jeder irgendwo nicht beheimatet ist. Dies ist jedoch eine bewusste Falschmeldung von Kollaborateuren dieser betrügerischen, kulturzerstörenden Individuen.
Es ist nämlich so, dass sich das Inland hier befindet. Der Rest ist das sogenannte Ausland und somit die Brutstätte der Ausländer.
Man erkennt das Ausland leicht an seinem verwahrlosten, hässlichen Äusseren. Aber man soll sich ja bekanntlich nicht durch Äusserlichkeiten beeinflussen lassen. Deshalb wird hier auch noch die Wesensart des Ausländers thematisiert.

Die verdorbene Seele ausnahmslos aller Ausländer

Nachdem ein objektives, neutrales Team von Forschern
Das Logo der Forscheréquipe
sich lange intensiv mit der Invasion der Ausländer beschäftigt hat, konnte es einige Ergebnisse bezüglich der Mentalität dieser Wesen präsentieren.
  • Kriminalität: Die Forschungen bewiesen, dass Ausländer ein Gen auf sich tragen, welches die Träger zwingendermassen zur Kriminalität treibt. Das Gen wurde nach dem Entdecker "Blocheritis" genannt. Das Gen ist bei 100.2% der untersuchten Ausländer vorhanden. Eine unabhängige Kommission hat das Ergebnis verifiziert.
  • Subversive Tendenzen: Die erfahrenen, kompetenten Forscher konnten außerdem nachweisen, dass im Gehirn der Ausländer fast immer ein sogenannter "Usurpator-Sektor" vorhanden ist. Dieser konnte bisher nur bei Diktatoren und Monarchen nachgewiesen werden. Diese Feststellung erklärt auch, weshalb im Ausland immer Krieg herrscht.
  • Fremdheit: Die beeindruckendste Erkenntnis ist zweifelslos diese, dass Ausländer nicht von hier sind. Das erklärt unter anderem, weshalb sie hier fremd sind. Außerdem wurde so klar, weshalb im Pass der Ausländer ein anderes Land als in den Pässen von hier steht. Für diese Erkenntnis wurde den Forschern der Nobelpreis für Ethnologie verliehen.
  • Dunkles Gemüt: Da Ausländer meist schwarz arbeiten, oft schwarze Haare haben und erst noch schwarze Pupillen dazu, kam die Forschergruppe zum logischen Schluss, dass die Ausländer ein finsteres, düsteres Gemüt haben müssen. Außerdem ist ihr Wesen auch in sich kontrovers, da sie gleichzeitig, wie viele aus der einheimischen Bevölkerung melden, nie arbeiten und nur Sozialleistungen beziehen, und gleichzeitig, wie ebenfalls die ansässige Bevölkerung erklärte, allen braven Vaterlandsverteidigern die Arbeit wegnähmen. Dieses Mysterium konnte bis jetzt noch nicht geklärt werden.

Ziele der Invasion

Diese oben beschriebenen Individuen bringen uns hier nur Unglück. Sie flohen nämlich aus ihrem zerfetzten Land, weil sie glauben, dass hier das Paradies ist - was ja auch stimmt. Aber es ist ein Paradies für brave, zufriedene Inländer, und nicht für unglückliche, eingewanderte Ausländer.
Deshalb wollen sie hier alles, was wir während Jahrmillionen tapfer verteidigt haben, ändern. Sie wollen ihre menschenunwürdigen Traditionen hier weiterführen, ihre konspirativen Versammlungen in eigens dafür aufgestellten architektonischen Katastrophen abhalten und uns das Geld vor der Nase weg schnappen.
Die Invasion der Ausländer führt außerdem zu einer sofortigen Ressourcenknappheit, da sie nur der Verschwendungssucht und dem Luxus frönen. Dazu kommt, dass sie sich strikte weigern zu arbeiten. Sie arbeiten nur dann, wenn sie uns so reine, glänzende Tätigkeiten vorenthalten können. Das wird unsere Volkswirtschaft in den Ruin treiben.
Doch damit nicht genug: Anstatt für sich zu bleiben, infiltrieren sie unsere hochentwickelte, zivilisierte Gesellschaft. Die hiesige Jugend hat bereits die Sprache dieser Individuen übernommen.
Da bleibt nur eins zu sagen: Igitt.gif

Die Invasion der Ausländer von den Anfängen zur Gegenwart

Auch wenn einige korrupte, egoistische und lügnerische Staatsverräter behaupten, die Invasion der Ausländer sei kein Problem, sondern im Gegenteil eine Erweiterung unseres Kulturgutes und es sei unsere moralische Pflicht, diesen Individuen Schutz und Beistand zu gewähren, lässt sich nicht verleugnen, dass während der ganzen Geschichte der Menschheit die Ausländer immer schon eine Gefahr für das Inland darstellten. Die untenstehenden Beispiele, welche nur eine winzige Auswahl einer langen Reihe von Katastrophen darstellen, sollen das beweisen.



"... und es zogen die Kinder Israels durch die Wüste, und sie zogen vierzig Jahre lang, bis sie einen Schlepper fanden, der da hieß Moses, und der sie in das Gelobte Land führte, wo sie den Einheimischen Milch und Honig klauten... " (Zitat aus dem einzigen unabhängigen Geschichtsbuch)

Dieses Beispiel zeigt ein erstes Vorrücken dieser Individuen in Richtung Westeuropa an. Sie bewegten sich aus dem Land des Sandes, des Wassermangels und der Hitze in weniger hässliche Regionen. Zum Glück kamen sie nur bis zum Toten Meer, und nicht weiter.



Wir brauchen hier keine fremden Usurpatoren!

"... Folgt mir, meine Brüder, und lasst uns die Welt erobern! Allah ist Einzig, und mit Seiner Hilfe werden wir den Djihad gewinnen und die ungläubigen Hunde niederwerfen! Ich rufe euch an, schließt euch Seinem Willen an, und zieht, Sein Wort zu verbreiten!... " (Zitat aus dem Buch der Unwahrheiten)

Nachdem der hinterlistige Demagoge Mohammed diese Worte ausgestossen hatte, kam die Apokalypse so nahe wie nie zuvor. Mohammed zog mit seinen Schergen nach Europa, zerstörte die rustikalen, anmutenden Häuser der ansässigen Bevölkerung und stellte stattdessen pompöse, kitschige Klötze hin. Er verbreitete den Irrglauben und zwang die örtliche Bevölkerung, ruinöse Abgaben zu entrichten. Er beutete das Land schamlos aus.
Natürlich wehrten sich diese armen, missbrauchten Menschen. Sie schafften es, wieder den Zustand des Glücks, Wohlstands und der Zufriedenheit herzustellen.



"... ey, die typen da drüben habens viel geiler als wir! wir gehn auch rüber, dort geht voll krasses party ab!... " (Zitat aus einem Brief eines jugoslawischen Gelehrten)

Nachdem diese Parole überall in diesem von Krieg, Elend und Kannibalismus geplagten Land verbreitet wurde, machten sich die Überlebenden sofort auf den Weg, ihr Elend auch in unsere Länder hinüberzutragen. Langsam infiltrierten sie eine hoffnungsvolle junge Generation, die bald ihre Sprache und ihren Kleiderstil kopierte.

Bald wird es bei uns aussehen wie dort drüben am Rande der Welt. Das darf nicht geschehen. Anhand dieser Beispiele soll dem Publikum aufgezeigt werden, wie real diese furchtbare Gefahr ist.

Siehe auch