Inuse

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Locked.svg Dieser Artikel ist in Arbeit fertigLetzte Bearbeitung: 10.02.2017
Hier nimmt 172.69.63.11 Änderungen vor. Falls Du etwas dazu beitragen willst, melde Dich bitte in der Autorendiskussion, in der Seitendiskussion oder mache eigenmächtige Änderungen.
Nimm keine eigenmächtigen Änderungen vor, bis dieser Baustein vom Autor entfernt wurde (Stupikette §2).
Tools.svg

Inuse (von engl. in "in" und use Nutzen, Gebrauch) ist ein altenglischer Begriff, der aus dem Housekeeping stammt und bedeutet soviel wie Platzhalter.

Geschichtliches

Früher wurden in England Orte, an denen etwas aufzubewahren war, mit einem Schild versehen. Dieses Schild wurde speziell für den betreffenden Gegenstand maßangefertigt. Es hatte die genaue Form der Unterseite des speziellen Dings. Dieses Schild wurde "Inuse sign" (kurz Is), also Zeichen, das wo anzeigt, dass etwas in Gebrauch ist, genannt, weil dieser Ausdruck auf demselben eingraviert war. Das Is einer Tasse war also rund, das Is eines Buches rechteckig etc.
Das Bild zeigt ein Tassen Inuse sign (Is) aus England. Das filzerne Schild ist vermutlich im 14.Jahrhundert entstanden.
Platziert wurde es an den Ort, wo das betreffende Objekt stand, also unter dasselbe. Nahm man nun jenes Ding weg, dann zeigte das Is dem Betrachter immer noch an, wo es nach Gebrauch (after Use) wieder hinzustellen war.
Über den Sinn dieses Unterfangens herrscht unter den Historikerrn Uneinigkeit. Die wahrscheinlichste Hypothese ist, dass die Inuse signs dem Besitzer der momentan abhandenen Dinge seinen Reichtum vor Augen führen sollten - selbst wenn Dinge nicht an ihrem Platz waren, war auf diese Weise ersichtlich, dass sie dort eigentlich hingehörten. Einfache Inuse signs waren aus Stoff, hochwertige wurden aus hochwertigeren Materialien hergestellt. Bisweilen wurden zusätzlich die Initialen des Besitzers eingraviert, bzw., darauf gestickt.

Heutige Verwendung

Während Inuse signs in England heute zwar kaum noch verwendet werden, aber ein beliebtes Sammelobjekt darstellen, ist ihr Name zu einem stehenden Begriff geworden, der beschreibt, dass etwas gerade in Gebrauch ist.
Die altehrwürdigen Zeichen sind im Internet und auch in der Stupidedia heutzutage wieder in Mode gekommen. Aus Internetplattformen wie der Wikipedia und ihrer kreativen Schwester der Stupidedia sind sie fast nicht mehr weg zu denken. Wie ihr historisches Vorbild, entspricht die Form des Platzhalters auch noch heute dem, wofür es steht. So ist das Inuse sign eines Artikels rechteckig. Im Gegensatz zum schlichten Design seiner Vorbilder werden heute gerne weiterführende Informationen auf dem Inuse sign angebracht. Ganz im Geiste des alten Englands wird auf die unveräußerlichen Rechte des Besitzers verwiesen, für Reichtum steht es heute nicht mehr.