Internist

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei fehlt
Ein Internist, der gerade alles mögliche macht, aber nicht internieren.

Internisten gehören zu der Menschengruppe der Halbgötter in weiß. Wissenschaftler vermuten das sie von Aliens hier auf die Erde gebracht wurden. Aber das ist nur eine der tausenden Therorien über die Internisten. So genau kann man das aber auch nicht sagen, da Dr. Schlecht seit 100.000 nicht mehr lebt und der einer der ersten Internisten auf dieser Erde war. Sie sind in Krank(machend)enhäuser und ihren eigenen Praxen anzutreffen. Meisten sind sie in einen weißen Kittel gehüllt, welches ihr göttliches Leuchten verdecken soll. Internisten sind halb Gott, ein Viertel Mensch und ein Viertel Arzt. Die Patienten und Krankenschwestern sprechen diese nur mit Dokor an.

Internisten auf der Arbeit

Internisten leben und arbeiten im Krankenhaus. Wenn sie schlau sind, eröffnen sie ihre eigene Praxis. Dort können sie sich auch in Ruhe auf ihre Lielingspatienten kümmern. Alte Omis mit Dauerverstopfung. Nur die Dummen bleiben im Krankenhaus und kümmern sich um die Darmverschlüsse.

Lieblingsbehandlungen

Die Internisten lieben es eine Darm-und Magenspiegelung durchzuführen. Ja sie haben es sogar zu ihrer Aufgabe gemacht, jeden Patient mit Bauchschmerzen dieser qualvollen und unmenschlicher Folterung durchzuführen. Für die Darmspiegelung lassen sie sogar ihren Patienten eine eckelhafte und dursichtige Flüssigkeit einflössen, die den Darm "ausräuchern" und so gefügig machen soll. Außerdem müssen die Patienten vor ihrer Befreiung aus dem Krankenhaus eine Reihe von Untersuchungen durchmachen um endlich frei zukommen.

Das allerliebste Hobby eines Internisten ist allerdings die Diskussion über Pillen. Schon als Teil der Facharztprüfung trägt das Prüfungsthema "Mindestens zwei Stunden über eine halbe Tablette mehr diskutieren" mit über 70% zum Bestehen der Prüfung bei. Wenn Internisten gerade nicht Pillen verschreiben oder über sie diskutieren, dann verschreiben sie gerade noch mehr Pillen oder denken daran, wie schön es wäre, jetzt über Pillen zu plaudern.

Internisten und Krankenschwestern

Internisten versuchen einen guten Eindruck bei ihren untergestellten Krankenschwestern zumachen. Sie schauen oft vorbei und wollen ihr Gebiet markieren. Das müssen sich auch, denn es gibt in einem Krankenhaus nicht nur einen dummen Internisten.
Sie versuchen die Krankenschwestern bei guter Laune zuhalten, damit die unendlich vielen Blutproben von den Krankenschwestern gemacht werden.Manchmal aber auch nur manchmal schmeißen die Internisten mit Köderungsmitteln wie Schokolade um sich herum.Es wird vermutet das sie sich neue Patienten besorgen wollen und so mit ihre Untergeordneten krank machen wollen.

Hierarchische Ordnung bei den Internisten

Die Internisten haben eine hierarchische Ordnung, die auf jeder Inneren Station, deutschlandweit gilt:

  • Chefarzt
  • Oberarzt
  • Stationsarzt
  • Assistenzarzt (mit oder ohne Doktortitel)

Jetzt kommen die Leute die nicht Medizin studieren müssen aber trotzdem auf die Station gehören:

  • Krankenschwester
  • Auszubildende
  • Putzfrau

Und die allerletzten, die die alles machen müssen was mit Scheiße oder ähnlichem zutun hat:

  • Praktikanten

Feinde der Internisten

Internisten haben viele Feinde:

  • Chirurgen
  • Orthopäden
  • Urologen
  • Patienten die länger als drei Wochen im Krankenhaus liegen
  • diejenigen die alles nachfragen müssen
  • die die immer neue Krankheiten kriegen