Industriemechaniker

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Industriemechaniker ist eine Gattung der unter Artenschutz gestellten "Ehrlichen Arbeiter" und hat seinen Lebensraum in feuchten und dunklen Werkstätten. Sollte er mal nicht rauchend oder kaffeeschlürfend am Rechner seiner Werkstatt Solitaire spielen, ist er meist auf dem Klo anzutreffen, wo er verzweifelt versucht, seine Zielübungen in "Stehpinkeln" zu trainieren. Der Industriemechaniker ist von Natur aus ein Fluchttier (wie das Reh oder der Hase oder der T-Rex); denn wird die Tür zu seinem Heimatort aufgestoßen und Licht fällt auf ihn, so wird er zuerst aggressiv, flieht dann vor der annähernden Arbeit und lässt diese von einem ahnungslosen Lehrling oder Praktikanten machen. Denn falls letzterer nicht mit Kaffeekochen oder Kippenkaufen beschäftigt ist, wird er dazu benutzt, sich zu unterhalten. Der Industriemechaniker-Lehrling hat es da schon etwas besser (denn er wird bezahlt.) Er darf Werkzeugkoffer schleppen und wird dazu verdonnert, absolut Unmögliches zu machen, während ihm gnadenlos das Trommelfell ins Hirn gebrüllt wird. Wenn die Arbeit getan und der Industriemechaniker sich wieder in seine Ecke verzogen hat, um am PC zu daddeln, wird ihm selbstverständlich der Kaffee gebracht und mit einem Lappen Luft zugewedelt.

Arten

Arten des Industriemechanikers sind:

  • Der Neue (meist noch freundlich zu untergeordneten, weil er es selbst nie leicht hatte)
  • Der Schnellchecker (er lässt sich nicht viel Zeit und steht immer unter Druck; so ein Typ Mensch, der 10 Minuten kürzer Pause macht)
  • Der Meisterschleimer (verschlagen, undurchschaubar und meist ein Rattengesicht, ein Typ Mensch, der keine Pause macht, weil er eh den ganzen Tag dem Meister am Arsch klebt)
  • Der Meister (meist alt mit Bart und einer Kaffeetasse mit der Aufschrift Arbeit nervt vorzufinden)
  • Der Industriegott (tritt seine Maschine und sie läuft; aber wehe es kommt Öl auf seine Haut. VORSICHT: wird aggressiv bei Fragen)

Bekämpfungsmittel

Sollte der Industriemechaniker sich nicht mehr von einer Stelle entfernen und pausenlos an etwas Ernsthaftem arbeiten, was nicht seinen Spielstand in Solitaire betrifft, sollte man folgende Methoden anwenden, um ihn wieder auf den Pfad des Nichtstuns zu bringen:

  • Die Heimat vernichten (Höhe des Stuhls verändern reicht schon oder Entfernen des Kugelschreibers [sehr gefährlich - hoher Effekt])
  • Kaffee kochen (Arabica-Bohnen und Würfelzucker sind die Hauptnahrungsquelle eines Industriemechanikers [ungefährlich - extrem hoher Effekt])
  • Werkzeug entwenden (Schraubendreher oder Schraubenschlüssel wegnehmen [wird meist mit Tod bestraft - hoher Effekt, weil die zu Hilfe gerufene Polizei ihn verhaftet])
  • Spielstände löschen (Festplatte formatieren oder Highscore knacken (meist sehr schwer) und Namen auf AAA ändern [die Option hat niemand je überlebt - extrem hoher Effekt])