Industrie 4.0

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Industrie 4.0 ist ein Gesetzesentwurf der Bundesregierung, in dem verordnet wird, dass alle Unternehmen so viele Science-Fiction-Filme wie möglich ansehen müssen, um so schnell wie möglich all das technologisch umzusetzen, was heute noch Utopie ist. Erste Erfolge stellten sich ein mit der Beamtechnologie 4000, die einen Apfel von A nach B teleportierte, der sich lediglich leicht in der Hautfarbe veränderte.

Der erste gebeamte Apfel - leichte Verfärbungen der Außenhaut, sonst topp! Wer will reinbeißen?

Bezeichnung

Die Bezeichung Industrie 4.0 soll andeuten, dass schon drei Industrien versemmelt und in den Sand gesetzt worden sind. Nun sollen die Industriefuzzis beim vierten Anlauf gefälligst in die Puschen kommen und einen sauberen Job abliefern, sonst wird das Science-Fiction-Fernsehprogramm gestrichen und es gibt stattdessen Heino zu sehen. Dazu werden große Bildschirme in allen Hallen montiert, und jeder Arbeiter muss im Takt mitsingen.

Weitere geplante und gewünschte Neuerungen sind:

  • Einführung von Robotarbeitern, die die menschlichen Arbeiter überwachen.
  • Einführung von Technikern, die die Robotarbeiter warten, die die menschlichen Arbeiter überwachen.
  • Einführung von Controllern, die die Techniker überwachen, die die Roboter warten, die die menschlichen Arbeiter überwachen.
  • Einführung von elektrischen Plumpsklos.
  • Einführung von elektrischen Betriebsräten.
  • Einführung von Photonen-Torpedos.
  • Einführung von Arschbomben