1 x 1 Bronzeauszeichnung von HarryCane

IT-Girl

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Entwicklung zum IT-Girl beginnt schon im frühen Kindesalter, wenn die Tochter ihre Puppen liegen lässt, um lieber Programme zu schreiben, oder ihren Eltern oder Geschwistern als einzige bei Hard- und Softwareproblemen zu helfen. Der Grund für ihr IT-Fachwissen liegt in ihren Genen, wenn auch der Vater oder die Mutter oder die Väter oder die Mütter (in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften) talentiert im Umgang mit Computern etc. sind. Manchmal liegt er auch darin, dass Vater und Mutter beide keine Ahnung von IT haben und alle technischen Probleme an der Tochter hängen bleiben.

Während das IT-Girl in der Grundschule noch voll integriert sein wird, wird es in der weiterführenden Schule eher zum Außenseiter, da es sich immer mehr auf IT spezialisiert wird und asoziale Kontakte und Beziehungen nur noch im Internet pflegt. Nicht selten werden programmiert sie diese Kontakte sogar selbst. Dies ist für das IT-Girl völlig normal und oft merken Eltern auch gar nichts davon. In der Regel macht es ihnen nichts aus, weil sie entweder stolz sind oder abhängig.

Kennzeichen

Mit Brille für das viereckige Auge - ganz klar: ITGirl!
  • Brille oder viereckige Augen.
  • Blasser Teint, etwa zwischen Severus Snape und dem dunklen Lord einzuordnen.
  • Ist weiblich und zwischen 0001001 und 1100011 Jahren alt.
  • Überdurchschnittlicher IQ.
  • Hilft der Referendarin, wenn sie keinen Computer, Beamer oder Tageslichtprojektor anschalten kann.
  • Ist ein hohes Tier bei Stupidedia, z. B. eine Giraffe.
  • Trägt Klamotten ihres großen Bruders und sieht darin besser aus als der Bruder.
  • Lebt in einer Einzelwohnung oder mit andern IT-Girls oder IT-Boys zusammen.
  • Beendet ihre Unterschrift mit .de (nur falls sie in Deutschland lebt natürlich).
  • Versucht Fenster durch Drücken am rechten oberen Rand zu schließen.

Treffen mehr als die Hälfte obiger Kennzeichen auf zu, sind die Voraussetzungen für ein IT-Girl gegeben.

Ein IT-Girl zu sein ist genau wie lesbisch zu sein nichts schlimmes und man brauchst dich deswegen nicht zu schämen. Es ist das Natürlichste der Welt und es gab sie schon immer, sogar bevor der Computer erfunden wurde. Damals konnten sie ihr IT-Girl-Dasein noch nicht voll ausleben, da ihnen die Geräte fehlten. Schätzungsweise 0,0000736% der deutschen, 0,0000423% der österreichischen und 0,0000287% der schweizerischen Bevölkerung und große Dunkelziffern sind aktuell (Stand Mai 2019) IT-Girls, aber nur schätzungsweise 0,002749% der IT-Girls können zu sich selbst stehen, da sie befürchten von der Gesellschaft belächelt oder angefeindet zu werden, weshalb die meisten Bürger nicht von der Existenz der IT-Girls wissen und ihre Existenz im Großen und Ganzen von der Bevölkerung totgeschwiegen wird. Durch öffentliches Outing können IT-Girl anderen IT-Girls helfen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Berühmte IT-Girls

Es gibt noch keine.

Männer und IT-Girls

Männer, besonders IT-Boys, fühlen sich oft in ihrer Männlichkeit verletzt, wenn das IT-Girl besser mit Computern und anderer Technologie vertraut ist. Eingestellt werden IT-Girls jedoch lieber als IT-Boys, da sie billiger und besser in der Mittagspause vernaschbar sind. Mit Ausfällen durch eine Imprägnationskrankheit, im Volksmund auch Schwangerschaft genannt, rechnet der Arbeitgeber nicht, da er IT-Girls zu Recht in ihrer Beziehungsfähigkeit unterschätzt. In Deutschland gibt es keine offiziell arbeitenden IT-Girls (obwohl manche Fake-Blondinen auf YOUTUBE irrtümlich als solche identifiziert werden). IT-Girls arbeiten in der Regel als freiberufliche Hacker, bis sie nach Jahren ein Geheimdienst entdeckt und mit rein sachlichen Argumenten, z.B. Folter, davon überzeugt, für ihn zu arbeiten. Oft sind diese rein sachlichen Argumente nicht mal nötig, da das IT-Girl dies als Karrierechance und Durchbruch feiert, bis es aufgrund seines hohen IQs merkt, für was es eigentlich arbeitet und letztendlich durch Publikationen auf Wikileaks emigriert.