Hydra

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der mächtige Jürgen im Kampf gegen die Hydra
Die Hydra ist ein Wesen der griechischen Mythologie, das angeblich ständig in der Fußgängerzone von Athen herumgelungert haben soll, um Passanten anzubetteln. Schlug man ihr eine ihrer Hand ab, sollen an deren Stelle zwei weitere nachgewachsen sein, wodurch sie schließlich noch effektiver betteln konnte.

Der mächtige Jürgen soll sie schließlich getötet haben und wurde dadurch zum Nationalhelden Griechenlands.

Der Kampf Jürgens mit der Hydra (nach Homer)

Der mächtige Jürgen (der Nationalheld Griechenlands) ging eines Tages in die Stadt, um sich drei Paar Socken zu kaufen, als sich ihm die furchterregende Hydra in den Weg stellte und mit den Worten "Oh edler Herr, der ihr stolz einherschreitet! vermögt ihr es mir mit etwas Kleingeld meinen Lebensunterhalt für den heutige Tag zu sichern? Mein Dank sei euch gewiss immerdar!" tödlich beleidigte. Ohne zu zögern griff Jürgen zu seiner Waffe und schlug die unter seiner Nase verweilende und auf Kleingeld wartende Hand ab, worauf zwei neue nachwuchsen. Damit hatte Jürgen bereits den Trick der Hydra durchschaut und schlug ihr den Kopf ab, worauf nichts mehr nachwuchs.

Der Kampf Jürgens mit der Hydra (nach Justin)

Jürgen lief dumm durch die Fußgängerzone und wollte Leute anpöbeln, weil sie scheiße aussahen, traf aber nur ein dummes Monster, das ihn fragte "Ey Alder, haste mal'n Euro?". Jürgen hatte genug und haute der dummen Hydra auf's Maul und ging heim, Big Brother und Deutschland sucht den Superstar gucken.