Hupe (Auto)

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Laut Wikipedia ist die Hupe ein "Erzeuger von Schallzeichen". Dies mag stimmen, in Wahrheit ist sie viel mehr. Sie wird benutzt um zu hupen und somit Schallzeichen zu erzeugen. Oder auch als nette Musikuntermalung bei Vereinsfesten aller Art.
Gerne benutzt wird die Hupe, um den sportlichen Erfolg der Lieblingsmannschaft zu feiern. Da die Hupe dabei oft bedient wird, gehen diese bei den sogenannten "Hupkonzerten" gerne auch mal kaputt. Über das Kaputtgehen einer Hupe regt sich der normale Mensch oft mit dem Ausdruck "Hupallah" auf. Dieser Begriff setzt sich aus den Wortteilen "Hup"=Hupe und Allah=Gott zusammen. Eine kaputte Hupe ist also zu Gott in den Himmel aufgefahren.

Verschiedene Hupenarten

Die bekannteste Hupenart ist die "Nüüüt-Hupe". Sie wird in den meisten Autos verbaut. Bei italienischen Sportwagen gilt: Je höher das "Niiiiiiiiiiiiiiit" der Hupe, desto schneller der Wagen. Bei Lkws ist oft eine tiefe "Hooooooooooonkhonkhonkhonkhonk"-Hupe verbaut, die laut SVO (Stupidedia-Verkehrs-Ordnung) mindestens 200 db(A) bringen muss um zugelassen zu werden. Sie soll auch den größten VW-Bus von der linken Spur blasen.

Hupen (Brüste)

(zu beachte sei hierbei der Artikel "Hupe" http://www.stupidedia.org/stupi/Hupe)

Der Begriff "Hupen"(nicht das Verb "hupen", welches für das benutzen einer Fahrzeughupe steht) wird gerne von Schülern der 5ten bis zur 7ten Klasse (oder von besoffenen Oberstuflern) und unterschiedlich stark benebelten Volksfestbesuchern benutzt, um die sekundären Geschlechtsorgane der weiblichen Mitmenschen zu klassifizieren. Meist jedoch geschieht dies, ohne dass die betreffende Person (die mit den Hupen) das mitbekommt. Denn ansonsten führt dies meist zu plötzlichem Kontakt von (weiblichen) Händen/Fäusten mit (männlichen) Gesichtern, oder aber im schlimmsten Fall zum Nussknackertritt, also Fuß (Stiefel sind hierbei optional) in Hoden/Klöthen/Nüssen/Eiern/...

Folglich muss man um dieses gefährliche Wort in diesem Zusammenhang zu nutzen entweder präpubertärer Unterstufler, betrunkener/bekiffter Oberstufler oder (ebenfalls betrunkener) Besucher eines Volksfests o. Ä. sein. Denn da Alkohol bekanntlich die Lösung für (fast) alles ist, deaktiviert er das (eventuell vorhandene) Gehirn und ebnet den Weg für derartige Aussprüche.

Siehe auch