Hup-Hop

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Hup-Hop bezeichnet man die neue, tolle und krasse Freizeitbeschäftigung seitens des jungen Volkes, auf die mittlerweile jeder Teenager abfährt. Dies ist logisch, verbindet Hup-Hop doch die drei wesentlichen Ziele der heutigen Jugend: Auto fahren, Sport und ein Faible für schlechte Musik. Amerikanische Wissenschaftler forschen gerade daran, wie man Alkohol noch mit reinbringen kann.

Procedere

Beim Hup-Hop begibt man sich in das Innere eines fahrbaren Untersatzes und führt eine Art Breakdancenummer auf der Hupe auf, wobei auch ein leicht penetranter Ton entsteht, der unter Jugendlichen als das Zweitcoolste nach dem Lärm von Vuvuzelas gilt. Für die meisten Erwachsene übrigens als das Zweitnervigste. Nach dem Lärm von Vuvuzelas.

Meist wird Hup-Hop an Ampeln oder in Staus durchgeführt, zwar berichtet man durchaus auch von Zeitgenossen, die auch während der Fahrt auf der Hupe herumhopsen. Diese werden allerdings meistens relativ schnell durch Darwins Selektion und den nächsten Baum aus dem Verkehr gezogen. Und zwar wörtlich.

Einfluss des Hup-Hops

Hup-Hop wird zudem nicht nur von Jugendlichen praktiziert, sondern zunehmend auch von rotgesichtigen Endfünzigern mit gefährlich pochender Ader auf der Stirn und ein paar Kilo zu viel, wenn diese sich die Zeit hinter dem Steuer und der Ampel vertreiben wollen. Da es vor allem letztgenannte stiernäckige Spezies ausschließlich in Deutschland gibt, ist auch das Hup-Hop in nur Deutschland verbreitet und wird von unseren Nachbarn kritisch beäugt.

Allerdings hat es Deutschland eine gewisse Popularität erlangt, so wird mittlerweile bei jedem Auto der Hupraum als relevante in den Verkaufangeboten angegeben, in Coburg bildete sich eine spezielle Versicherung nur für sog. Hupper (die HUP Coburg), mit Erwin Huper war sogar kurzzeitig ein Vertreter der Hupper Class Finanzminister in Bayern.