House of Lords

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 07.05.2015

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

House of Lords, das (kurz: HoL) ist ein böses Pendant zum Christlichen Verein junger Männer (YMCA). Gegründet schätzungsweise um das Jahr 2000 nach Jesus Christoph in Königsbrunn bei München. Genaues Datum uninteressant. Strebte schon mehrmals nach der Weltherrschaft.


Mitglieder

  • Lord Vader
  • Lord of the Rings
  • Lord of the Dings
  • Lord of the Dance
  • Lord Byron
  • Lord of the Flies
  • Lord of Destruction
  • Der kleine Lord
  • Lord Extra
  • Lordi
  • Lord der Pupsi

Teuflische Pläne

Der infernalische Solar-Hebel

Durch Errichten einer gigantischen wippenähnlichen Konstruktion plante das HoL die Sonne aus ihrer Bahn zu werfen, würden die vereinten Nationen der Forderung nach einer immensen Geldsumme nicht nachkommen. Das Konzept war denkbar einfach: Das HoL müsste lediglich eine vollkommen masselose, mehr als 25000 Yottakilometer lange Wippe bauen sowie einen künstlichen Gravitationsraum um unser Sonnensystem errichten - schon könnte ein ausgewachsener Mensch die Sonne innerhalb lediglich einiger Jahrtausende durch pure Gewichtsverlagerung so aus der Bahn werfen, dass Chaos und Verderben auf der Erde ausbrechen würden.

Daten:

  • Die Seite, auf der die Sonne aufliegt, misst nur 50000000m. Auf dem Ende ist eine Konstruktion fixiert, die mit einem Kraftfeld die Sonne mechanisch greifbar macht. Wie das genau geschehen soll, ist derzeit noch unklar, das Projekt befindet sich schließlich noch in der Planungsphase. Das Gegenstück hat aufgrund der ernorm hohen benötigten Hebelwirkung eine Länge von 25*10^28, sprich 250 Quintillionen km.
  • Um die Sonne dann um 1m aus ihrer Bahn zu lenken muss der Mensch 25*10^28, sprich 250 Quintilionen km zurücklegen. Das sind ca. 2,6*10^16 Lichtjahre, sprich 26 Trillionen Lj.
  • Wenn man dabei annimmt, dass er mit 1m/s² beschleunigt (bei einem Körpergewicht von etwas mehr als 70kg), braucht er dafür 1,6*10^25, sprich 16 Quattrilliarden Jahre. Wie sich die Relativitätstheorie, die aufgrund der immensen Geschwindigkeit durchaus eine Rolle spielen dürfte, auf die tatsächlich erlebte Zeit für den die ausführende Person, bzw. für die Erdbevölkerung auswirkt ist allerdings unklar, da das Wissen der zuständigen Wissenschaftler über derartige Phänomene eher gering ausfällt.
  • Des Weiteren hat man die Sonne nach der oben genannten Zeitspanne um satte 1,2*10^-24 m/s beschleunigt. Die Aktion wird sich also schon in absehbarer Zeit auswirken...

Zitat: "Der Plan ist idiotensicher"

Die sinsistre Ost-Invasion/Codename "GO EAST!"

Das HoL plante die Übernahme der Macht vom Standort Deutschland aus. Dazu waren viele Mittel recht. So wurde zum Beispiel in Betracht gezogen die Struktur des Staates zuerst explosionsartig anzukurbeln - und direkt danach selbst die Macht zu übernehmen. Für den ersten Teil lagen bereits präzise Pläne vor. Ausgangspunkt des Ganzen war die Stadt Augsburg. Durch ein kontrolliertes, regionales Ankurbeln der Geburtenrate/ Sexrate sollte die lokale Alterspyramide gekippt werden. Parallel dazu plante man, unterschwellige Botschaften über Lokalradio, Fernsehen und andere Medien zu verbreiten, die den Augsburgern die neuen Bundesländer als Wohnort bzw. Standort attraktiv machen würden. Durch Abwanderung in den Osten und den daraus resultierenden Wirtschaftsaufschwung würde Deutschland gerettet, gestärkt und für die Machtübernahme bereit gemacht.