Hot-Button-Bewegung

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hot-Button-Bewegung ist eine Untergrundbewegung des frühen 21. Jahrhunderts mit Ursprung in Westeuropa. Sie ist im wesentlichen als eine Protestaktion gegen die Verharmlosung und Darstellung eines Trittes oder Schlages in den männlichen Hoden als Lappalie oder Witz zu verstehen.

Geschichte

Vor der Hot-Button-Bewegung

Die Vorgeschichte der Hot-Button-Bewegung reicht bis zum Anfang der 70'er Jahre zurück, als das "Sackeln" (d.h. das Greifen und Quetschen des Hodens des Sparringspartners) allmählich populär wurde. Damals wurde nichts dagegen unternommen, weil die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung wohl a) nicht Zeuge dieser erniedrigenden Taten waren oder b) durch mangelnde Aufklärung sich der Schäden an den männlichen Geschlechtsorganen nicht bewusst waren. Dennoch protestierte ein kleiner Teil der Aufgeklärten - und wurde überhört. Gehandelt wurde nicht, obgleich die Bevölkerung nun auf Hodenverletzungen sensibilisiert war.

Gründung und Anfänge

Nachdem das "Sackeln" allmählich brutaler und schließlich zum "Hot Button" (Schlag oder Tritt in den Hoden, Begriffserklärung siehe unten) wurde, reagierte eine Gruppe von Leuten und schloss sich zu einem geheimen Untergrundnetzwerk zusammen, um gegen die zum damaligen Zeitpunkt schon seit über 30 Jahren andauernde, skrupellose Belästigung des männlichen Geschlechts durch Unwissenheit anzukämpfen. Der Grundstein war gelegt, die Wurzeln des Protests breiteten sich allmählich aus.

Blütezeit bis heute

In der Blütezeit der Hot-Button-Bewegung schossen sogenannte regionalbhängige "Chapters" wie Pilze aus dem Boden. Die "Chapters" existieren auch heute noch und vermehren sicht stetig. Den Mitgliedern werden die möglichen körperlichen Folgen eines "Hot Buttons" nahegebracht, den "Spass-Hot-Buttons" wird abgeschworen, lediglich in Notfallsituationen dürfen die im umfassenden Training der Mitglieder gelernten Techniken zur Selbstverteidigung angewandt werden.

Ideologie

In einem Interview antwortete ein Sprecher der sog. "Buttonisten" auf die Frage, wozu dieser groß organisierte Protest dienen sollte, Folgendes (Auszug):

"Wir wollen Aufklärung. Die Täter müssen zu verstehen bekommen, dass es keineswegs ein Kavaliersdelikt oder sogar ein Spass ist, jemandem den Hoden zu prellen oder zu quetschen. Mögliche Schäden, die das Opfer davontragen kann, wären zum Beispiel: Zeugungsunfähigkeit, Impotenz, Hodentorsion oder Riss der inneren Hodenhaut, wodurch Blut in den Hodensack laufen würde. Im letzteren Fäll wäre eine Amputation eines bzw. beider Hoden die Folgen."

Weiterhin erklärt er:

"Wir finden aber andererseits, dass ein Hot Button oft das schnelle Ende eines Kampfes herbeiführt, denn ein wohl dosierter Faustschlag oder Tritt in den Hoden macht den Gegner kampfunfähig, somit könnte einer Verletzung der eigenen Person sowie ggf. der umstehenden Personen vorgebeugt werden, insbesondere wenn der Gegner bewaffnet ist. Wir als Buttonisten stehen deshalb für den wirklich sinnvollen Einsatz von Hot Buttons. Mit Jux und Tollerei hat das garnichts zu tun."

Kritik

Ferner berichtet der Buttonist:

"Manchmal werden wir mit ethischen Fragen konfrontiert, ob man denn die lebenslängliche Zeugungsunfähigkeit oder Impotenz des Angreifers in Kauf nehmen könne. Wir finden: ja, und wir müssen sie sogar in Kauf nehmen, denn im Zweifelsfall geht es um unser Leben. Das verteidigen wir, denn das ist unser aller natürlicher Instinkt. Aber ich betone nocheinmal: unser Ziel ist es nicht zu kämpfen. Wir wollen sämtliche Hot Buttons und die daraus resultierenden Verletzungen aus der ahnungslosen Gesellschaft verbannen."

Begriffserklärung: Hot Button

Den Begriff "Hot Button" kann man wie folgt herleiten: "Button" bezeichnet in dem Fall den Hoden, "Hot", also heiss, wird dieser durch den Schlag. Gemeint ist damit die geförderte Durchblutung und die daraus resultierende Erwärmung des Hodens. Der Begriff "Hot Button" kommt nicht, wie gelegentlich angenommen, von dem TV-Sender 9Live.

Parolen, Abkürzungen und Schlagworte

Bekannte Parolen, Schlagworte und Abkürzungen der Buttonisten sind:

  • Push the Button...the Hot Button!
  • P.t.H.B
  • HB
  • Buttoni
  • Butt