Holzschuh

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Nationalschuh der Holländer.

Holzschuhe sind orthopädische Schuhe, die die großwüchsigen Holländer, auch Höllländer, brauchen um besser Autofahren zu können. Schließlich muss jeder Holländer im Falle eines Falles den Familienwohnwagen fahren können. Trotz der künstlichen Verkleinerung der holländischen Füße, verwechseln tausende Holländer Gas- und Bremspedal, so dass sie sich immer noch in deutschen Mc'Drives mit ihren Wohnwagen verkeilen.

Geschichte

Im 19.Jahrhundert, in einer der schlimmsten Perioden, in denen Schuhe in Holland nur knapp waren, wurden Fabriken gebaut, in denen sehr viele Kinder arbeiteten. Für die Holzschuhproduktion wurden die natürlichen Urwälder Hollands fast vollständig abgeholzt. Die Kinderarbeiter wurden in stallähnlichen Baracken untergebracht, die mit getrocknetem fünffingrigen Gras (Heu?) aus den Kolonien ausgestreut waren. Eines Tages befreiten sich die Kinder aus den unzumutbaren Verhältnissen indem sie ein großes Feuer legten. Zur Erinnerung an diese sogenannte Holzschuhrevolution zünden Holländer noch fast täglich einen Joint (aus Heu) an.

Später entdeckte der holländische Physiker Rudi Carell die orthopädischen Eigenschaften des Holzschuhs, was den Fußschmuck bis heute etablierte. Auch erwies sich der Holzschuh als bester Fußballschuh, da Gegner schon vor Ende des Spiels das Feld verließen. Jedoch wurden nach vielen Unfällen durch fliegende Holzschuhe diese von der FIFA offiziell verboten. Nur Mark van Bommel vom FC Bayern München spielt noch mit Holzschuhen, weil er damit besser über die Pfützen im Stadionrasen kommt als seine Gegner.

Nackter Mann mit langer Krawatte.jpg
Kopftuchmerkel.jpg