Hesslich

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hesslich ist eine deutsche Rechtsrockband, die sich nach Rudolf Heß (das war Hitlers Stellvertreter) benannte, weil die Gründungsmitglieder den so toll fanden. Ursprünglich wollten sie ihre Band Hitlerfanz nennen, aber da wäre der Verfassungsschutz ihnen gleich draufgekommen.

Die Texte der Band verherrlichen den Nationalsozialismus, wobei man jedoch nichts versteht, weil die Band sehr starkes Growling verwendet. Die Texte sind auch im Booklet abgedruckt, wobei die Band auf die Idee kam, die Texte schwarz zu drucken. Nur dumm, dass der Hintergrund auch schwarz war.

Logo der Band sind Hammer und Sichel, was unüblich ist in der rechtsextremen Musikszene, aber daher kommt, dass sie dachten, dass dies ein Zeichen aus dem Dritten Reich sei, weil sie das Bild gesehen habe, wo der sowjetische Soldat die Fahne auf dem Reichstag hisst. Allerdings ist das den Fans nie aufgefallen, weil die Lieder eh alle aus dem Internet gezogen werden.

Besonders aktiv sind sie bei Live Konzerten, wo sie auch mit bekannten Bands wie Führertreu, Totenehre, Braunhemden oder Stahlglatze auftreten, allerdings nur bei Auslandkonzerten, weil sie in Deutschland verhaftet werden würden.

Stilrichtung

Die Band selbst bezeichnet ihre Musik als "Arisches Todesmetall" (Death Metal ist ein böses Fremdwort, daher also die Germanisierung). Die Instrumenteauswahl ist sehr sehr einfach, so ist eine schlecht gestimmte Gitarre im Vordergrund, untermalt von den Klängen zweier Bierflaschen, die gegeneinander geschlagen werden. Oftmals trampeln die Mitglieder auch mit ihren Springerstiefeln aus dem Boden herum, was als Ersatz für Schlagzeug genommen wird.

Diese Musikrichtung nennt man ihn Fachkreisen auch Krach.

Album-Gestaltungen

Die Band druckt alle ihre Texte in der Frakturschrift ab. Leider weiß keiner von ihnen, dass die Hitler 1941 abgeschafft hat. Tja, Pech, aber was will man schon erwarten. Leider ist an der Band auch vorbeigegangen, dass es bei der Fraktur zwei verschiedene "s"-Arten gibt - die Band schreibt alles mit dem langen "s", was natürlich komplett falsch ist.

Als Bilder für das Booklet werden sämtliche Bilder genommen, die die Mitglieder bei Google fanden, als sie "Nazi" eintippten, wobei ein Großteil davon antifaschistisches Material sein dürfte, aber das fiel ihnen bisher nicht auf.

Verbot

2007 wurde die Band schließlich wegen Verfassungsfeindlichkeit und Volksverhetzung verboten, wozu vor allem das Album "Judenhächsler" beitrug. Gegen die Bandmitglieder wurden Haftbefehle erlassen, aber die Band konnte sich nach Großbritannien absetzen, wo sie seither weiter machen. Im selben Jahr nahm sie das Label Racist Records unter Vertrag.

Diskographie

Alben

  • Teutonia
  • Reichsstürme am Horizont
  • Unser Blut ist Ehre

Singles

  • Der Führer lebt
  • Germanie ist wunderbar
  • Der Türke

Samplers

  • Braune Kraft 2007
  • Zeckenmörder Vol. 3