Heiligenschein

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heiligenscheine als billige Beleuchtung für Bergarbeiter

Ein Heiligenschein ist eine Kopfbedeckung, die in den frühen Jahren nach Christi Geburt von Gott erfunden wurde. Jedem seiner Laufburschen schenkte er einen als Erkennungsmerkmal. Später kannte man sie unter dem Namen Engel oder auch Erzengel. Heute werden sie gezielt im Bergbau eingesetzt und zu einem Sklavenlohn in alle Welt verkauft. Laut einer Aussage eines dieser Laufburschen bedeutet der Heiligenschein die Erleuchtung und kann somit den schürfenden Erzengeln in ihren Schächten die Sicht erleichtern.

Neuzeit

Heute hat Gott noch das Patent und nutzt es für schlechte Werbung zweitklassiger Käseprodukte, deren Namen aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden darf. Quark ist das jedenfalls allemal.

Eine Zeitlang gab es auch schlechte Fälschungen, die man auf einem Kontinent namens Europa vergeblich als Währung auszugeben versuchte.

Jugendliche benutzen billige Kopien als Darfschein oder besonders sportliche nehmen ihn als Frisbee, jedoch sind sie wegen der Aerodynmik als solche schlecht geeignet.

Heiligenschein kaufen

Den Heiligenschein kann man sich natürlich auch kaufen. Es gibt z.B. die elektronische Variante, die es in Elektronikfachhandeln zu kaufen gibt. Wenn man aber die natürlich Version haben will, gibt es die in Handwerkerläden und Bauhäusern. Manchmal gibt es auch billige Heiligenscheine im Aldi oder im Lidl. Wenn man Glück hat, kann man es sich aber auch bei Ebay ersteigern.

Siehe auch