Heidi

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mad scientist caricature mirro.svg
Der folgende Artikel ist sehr BÖSE!

Der Artikel Heidi enthält Spuren von Sadismus, Sarkasmus, schwarzem Humor oder sonstigen bösartigen Grausamkeiten.
Falls Sie diesbezüglich keinen Spaß verstehen oder Sie zart beseelt sein sollten, dann klicken Sie bitte hier drauf. Sollte sich jemand durch diesen Artikel (oder durch Teile davon) gestört fühlen, so soll er dies bitte in der Diskussion eintragen.

Gezeichnet, das Ordnungsamt der Stupidedia
Mad scientist caricature.svg
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel behandelt das Mädchen Heidi. Für das Mädchen Heide siehe Heide, für die Romanreihe Heidi (Roman).

Heidi (geb. am 2. September 1944, nicht in Malters) ist die Ex-Besitzerin des größten Ziegen/Schafs-mastunternehmens. Hütete ihre Ziegen und Schafe immer selbst, was schließlich zu ihrem Tod am 20.08.2007 führte. Siehe auch Huhn.

Wie erkenne ich Heidi, wenn sie mir über den Weg laufen würde?

Herausragende Merkmale von Heidi sind:

  • ihr knallrotes Kleid, das sie seit ihrer Geburt trägt und nie, wirklich nie auszieht (außer wenn es als Spiderchip an die Fasnacht geht)
  • ihre wahnsinnig verrückt drein schauenden Augen
  • ihr schwarzes ungepflegtes Haar
  • ihr hässliches Gesicht
  • ihre Liebe zu ihrem Freund, dem Hirten Peter
  • ihre Welt sind angeblich "die Berge" (welches Gebirge auch immer gemeint sei)

Das Unternehmen

Heidi führte als Mumps-Konkubine ein namenloses, illegales Unternehmen in den Alpen, das sich darauf spezialisiert hatte, Ziegen und Schafen möglichst viel Leid zuzufügen. Sie lebte von dem illegalen Verkauf dieses Fleisches. Heidi gründete dieses Unternehmen im Alter von 3 Jahren und führte es bis bis zu ihrem Tod alleine und ohne weiteres Personal fort.

Haltung der Masttiere

Heidi pflegte ihre Tiere mit einer mickrigen Nahrungs- und Wassermenge und peitschte jedes Tier am Abend aus. Sie bespritzte ihre Tiere dazu mit einem Haarentferner, damit sie mit ihrer Peitsche, ungebremst von Fell, maximale Schmerzen zufügen konnte.

Ernährung der Masttiere

Die Schafe und Ziegen, die Heidi zum foltern hielt, ernährten sich meist von:

  • Essensresten
  • Abwasser
  • neugierigen Besuchern
  • und zum Hauptteil von anderen Schafen und Ziegen

Heidi selbst

Heidi selbst ist ein Waisenkind, da sie vor Langeweile wahnsinnig wurde und im Alter von 2 Jahren ihre Eltern mit einem Küchenmesser ermordet hatte. Sie trug bis zu ihrem Tod, das Kleid, (das bis zu der Ermordung ihrer Eltern weiß war) in dem sie geboren worden ist und hatte sich in ihrem ganzen Leben nicht geduscht, gebadet oder sonst was für ihre Hygiene getan. Später erkrankte sie an chronischem Ziegenpeter und lag damit oft im Bett.

Ihr Tod

Als Heidi ihren Tieren eines Tages noch mehr Leid zufügen wollte als sonst und dies auch erreichte, in dem sie ihren Tieren überhaupt nichts mehr zu Essen gab, fraßen ihre Ziegen sie bei lebendigem Leibe.

Nach ihrem Tod

Da sich nach Heidis Tod niemand um ihr Unternehmen kümmerte, verreckten die Tiere einer nach dem anderen. Die Liga der Rindviecher atmet auf.

StupiVZ.svg

Einen kleinen Moment bitte, unsere Maschinen laufen auf Hochtouren!
(Falls hier kein Suchfeld auftaucht und diesen Text ersetzt, wird dir unter Vorlage Diskussion:Namen geholfen!)
stupiVZ

Du suchst bestimmt nach
Annette, Janik, Jens, Ashley, Bea, Antoinette, Joachim, oder Barbara!
Nicht? Dann kannst du links andere Namen eingeben!162.158.63.90