Hausrecht

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erwischt! Der wütende Bewohner dieses Hauses darf durch das Hausrecht nun alles mit dem Fotographen dieses Bildes machen...

Das Hausrecht (leitet sich sprachlich vom Faustrecht ab) ist wie das Saufrecht eines der 99 Grundrechte eines Menschen. Es ist ein Relikt aus der Zeit der Blutrache, wo sich alle gegenseitig noch höchstpersönlich folterten und ermordeten, bevor die Polizei, die Gesetze und die Gerichte, die Folterknechte und die Henker zu diesem Zweck erfunden wurden.

Das Hausrecht heute

Noch heute darf man jeden umbringen, lynchen und foltern, sofern man es zuhause tut. Des Friedens willen erteilt man aber lieber vorher so genannte Hausverbote. Das sind Warnungen vor dem Betreten des Hauses vor den oben genannten Folgen.

Extremere Formen des Hausrechts

Auch das heutige Gesetz kennt leider keinen Unterschied zwischen der privaten Wohnung und einer für die Öffentlichkeit bestimmten Lokalität, wenn sich diese im Privatbesitz befindet. So darf ein Ladenbesitzer gesetzlich betrachtet damit umgehen, wie mit seiner privaten Wohnung und jeden nach Belieben diskriminieren und drinnen lynchen lassen. Kapitalisten überlassen diese groben Handgreiflichkeiten ihren Türstehern oder dem Sicherheitsdienst.

So ist es immer wieder passiert, dass Menschen verhungert sind, weil sie überall in allen Läden Hausverbot hatten. Jeder, der für sie Lebensmittel einkaufen wollte, der fiel oftmals ebenfalls dem Hausrecht zum Opfer und wurde danach zu Menschenfleisch verarbeitet.

Noch extremere Formen des Hausrechts

Seit es das Internet gibt, kann das Hausrecht noch einfacher und sadistischer, als jemals zuvor eingesetzt werden. Man braucht dabei sein Opfer nicht einmal anzusehen, seine Stimme niemals gehört zu haben und ihn auch sonst nicht zu kennen. Ein paar Klicks und er ist für immer verbannt und von allen vergessen.

In der Polizeistation und in Gerichten geht das Hausrecht ebenfalls weit über die üblichen Grenzen hinaus. Beschimpft man dort einen Polizisten oder einen Richter, dann weis man schnell, warum...