Hendrik Hattrick

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Hattrick)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Frank Cedric Patrick Hattrick (*3. März 1903; † 3. März 1936, genannt Hattrick der Dritte) war ein erfolgreicher und sehr bekannter englischer Fussballprofi. Er hatte zwei Brüder und war der Dritte von drei Drillingen, die seine Mutter während eines dreckigen Dreiers zeugte. Auch nach seinem viel zu frühen Tod (er starb mit 33 Jahren an 3 Kopfschüssen von 3 verschiedenen Schützen) lebt sein Werk und sein Name weiter. Heute bezeichnet der allwissende Fußballfan einen flotten Dreier drei Tor innerhalb eines Spiels von ein und demselben Spieler.

Hattrick ging nur 3 Jahre zur Schule und zwar in 3 verschiedene Schulen. Bis er zu Hause rausflog, als er sich die Dreistigkeit erlaubte, den drei Männern seiner Mutter von der Existenz der jeweils anderen zu berichten. Nachdem er 3 Jahre auf der Straße lebte und 3 Jahre bei einem Freund unterkam, ging Hattrick ins hochrenomierte Fußballinternat des englischen Traditionsklubs FC Losenhunt. Dort machte er allerdings nur 3 Spiele und flog nach 3 Skandalen wegen 3 Discobesuchen und 3 anschließenden Schlägereien wieder aus dem Team.

Im Alter von 16 Jahren wechselte er zum Lokalrivalen TSV Knetengroß, wo er gleich bei seinem ersten Profieinsatz 3 Tore erzielte. Er machte für seinen Verein insgesamt 333 Spiele. Das Kuriosum hierbei war, dass er nur in jedem dritten Spiel traf, dann jedoch immer drei Mal. Sportreporter, Moderatoren und Zeitungen prägten im Laufe dieser Ereignisse den Begriff "Hattrick" für dieses Ereignis (es gab zwar noch drei Andere, die ähnliches vollbrachten, aber die hatten nicht so schöne, prägnante Namen). Auch wenn er nur als "Joker" fungierte und nur beispielsweise 33 Minuten spielte, schoss er immer 3 Tore. In jedem dritten Spiel. Es gab in seiner gesamten Karriere kein Spiel, in dem er vier oder nur zwei Mal traf. Zum Missvergnügen seiner Trainer gelang ihm auch nie ein dreifacher Hattrick.

Nach dieser erfolgreichen Zeit spielte er noch 3 Jahre für den SC Freiburg im Dreisamstadion, bis es zu seinem tragischen Tod kam, weil er es gewagt hatte, sich als heilige Dreifaltigkeit zu bezeichnen, was drei Katholiken aus dem Dreiländereck nicht so gefiel. Er hinterließ 3 Kinder von 3 verschieden Frauen und vererbte 3 Millionen Euro seines Vermögens 3 verschiedenen Spendeorganisationen.


In Anlehnung an seinen Tod wird der Begriff Hattrick auch in Computerspielen gerne verwendet. So gilt in Capture the Flag, einem beliebten Modus, welcher in vielen Online-Shootern integriert ist, das Erzielen von drei aufeinanderfolgenden Punkten durch denselben Spieler als ein Hattrick.